Volles Haus in der Schwarze HeideSchule beim Stadtteilfest Biefang / Schwarze Heide

Anzeige
Schwarze-Heide-Schulkinder
Oberhausen: Schwarze-Heide-Schule | Am letzten Wochenende vor den Herbstferien - bei schönstem Altweibersommerwetter - feierte die Stadtteil- Gemeinschaft Biefang/Schwarze Heide ein wunderschönes Fest auf dem Schulhof der Grundschule an der Roßbachstraße. Kindergärten, Schulen, Kirchen und Vereine aus den beiden Stadtteilen im äußersten Westen Oberhausens gestalteten ein ansprechendes Bühnenprogramm auf dem Lifelinetruck des CVJM. Ein dankbares Publikum von Eltern und anderen Verwandten der mitwirkenden Kinder bestaunten die zahlreichen Aktionen und Vorführungen ihrer Sprösslinge. Vertreter der Parteien, der Bezirksbürgermeister Ulrich Real, die Bürgermeisterin Elia Albrecht-Mainz sowie der neue Oberbürgermeister Daniel Schranz konnten sich von der erfolgreichen Arbeit in diesen Stadtteilen überzeugen.

Kinder der Schwarze-Heide-Schule eröffneten das Bühnenprogramm mit einem selbst gedichteten Lied unter der Leitung von Frau Ries-Dietrich.

Die KTE Liebfrauen, das Schlupfloch und der Ev. Kindergarten von der Zorndorfstraße boten Lieder und Tänze dar.

Eine KinderGruppe aus der Flüchtlingsunterkunft Weierstraße tanzte begeisternd nach moderner Musik unter der Anleitung von Carina Schreiber und forderte zum Mitmachen auf.

Ein buntes Bild bot der Stand der Togo e.V. initiiert von der Leiterin der Königschule Frau Treczak in Form von afrikanischer Handwerkskunst.

Der Turnverein Biefang bildete mit einer gelungenen Linedance Vorführung der Frauengruppe unter der Leitung von Ute Weyen den Abschluss dieses fröhlichen Festes. Zahlenmäßig unterstützt wurden die Biefanger Frauen dabei von den Dancing Boots Oberhausen mit Ulla Grochowiak.

Der Heimatforscher Alfred Lindemann hatte wieder zahlreiche historische Aufnahmen aus seinem unerschöpflichen Repertoire zur Verfügung gestellt.

Für das leibliche Wohl wurde in Form eines umfangreichen Kuchenbuffets der Schwarze-Heide-Schul-Elternschaft gesorgt, der obligatorische Grillstand von der BIG Biefang und der Getränkestand von der ev. Gemeinde Holten-Sterkrade bedient.

Somit hat der Stadtteilarbeitskreis b/sh auch das dritte Stadtteilfest dieser Art zu einer bleibenden Erinnerung werden lassen und sich damit den Bürgern erneut als wirksame Institution präsentiert. Nur durch die Zusammenarbeit aller beteiligten Einrichtungen, die nun schon mit viel ehrenamtlichem Engagement rund 6 Jahre betrieben wird - und nicht nur zur Organisation von Feiern -, sind Bürgerfeste dieser Dimension möglich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.