Von der Fahrbahn abgekommen

Anzeige
Viel Glück im Unglück hatte ein Oberhausener Fahrzeugführer als er auf der Kurfürstenstraße gegen einen geparkten Anhänger krachte und sich dabei nur leichte Verletzungen zuzog. Foto: Polizei

Der Nikolaustag war gerade 45 Minuten alt, als einem 28-jährigen Autofahrer auf der Kurfürstenstraße nach eigenen Angaben eine Zigarette in den Fußraum fiel.


Beim Aufheben der Kippe kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Lkw-Anhänger. Durch den Aufprall wurde die rechte Fahrzeugfront beziehungsweise das Dach des Autos unter den Anhänger gedrückt und dabei schwer beschädigt.
Die vorderen Fahrzeugtüren ließen sich nicht mehr öffnen, sodass der Oberhausener gezwungen war, sein Fahrzeug durch den Kofferraum zu verlassen. Hierbei erhielt er Unterstützung von zwei hilfsbereiten Personen.
Da die Atemluft des Verunglückten nach Alkohol roch, wurde noch vor Ort einen Alco-Test veranlasst. Dieser verlief mit über 0,5 Promille positiv. Der junge Mann musste zwecks Blutprobenentnahme mit zur Wache. Sein Führerschein wurde sichergestellt
Um die Beseitigung des „Splitterfeldes” kümmerten sich Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Oberhausen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 3.500 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.