Von Kindern mitgeplant

Anzeige
Einen dicken Fisch hatte OGM-Geschäftsführer Hardy Schmidt bei der Eröffnung der Kindertageseinrichtung Tackenberg an der Angel. Foto: privat

Geschafft: Nach knapp zehnmonatiger Bauzeit am Neubau der Kindertageseinrichtung Tackenberg feiern die Eltern und Kinder der Einrichtung den Einzug und die Übergabe der Einrichtung. Mit von der Partie waren Oberbürgermeister Klaus Wehling, die OGM Geschäftsführer Hartmut Schmidt und Horst Kalthoff, die Leiterin der Einrichtung Gudrun Lange, sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung und den am Bau beteiligten Handwerksunternehmen.

Bereits während der Bauphase hatten die rund 100 Kinder ausreichend Gelegenheit, ihre Einrichtung kennenzulernen.
Ausgestattet mit Helmen und Handschuhen wurden sie in regelmäßigen Abständen durch den Neubau geführt und lauschten aufmerksam den Erklärungen des Bauleiters der ausführenden Unternehmung Geese-Bau.
Anregungen und Kritik der Kinder wurden aufgegriffen und Details am Modell besprochen, das eigens von Kindern nach den Originalplänen gebaut worden war.
Neben den fünf Gruppen- und Schlafräumen für Kinder im Alter U3 und Ü3 werden in der Kindertageseinrichtung Tackenberg ein Mehrzweckraum, eine Küche, Büro und Personalräume, Technikräume sowie auf Kinder abgestimmte Waschräume und Toilettenanlagen errichtet.
Das Neubauvorhaben des Kindergartens wurde von der OGM realisiert und nach Fertigstellung an die Stadt Oberhausen im Vermieter-Mieter Modell vermietet.
Bei der Planung der Kindertageseinrichtung Tackenberg wurden die fachlichen und kinderpädagogischen Aspekte der Fachverwaltung sowie der dort zukünftig tätigen Erzieher berücksichtigt.
Die Gesamtkosten für das eingeschossige Gebäude mit einer Mietfläche von 600 Quadratmetern betragen 950.000 Euro netto. Die Spielfläche im Außenbereich der neuen Einrichtung wird bis Ende April fertig gestellt.
Ab März wird mit den Abbrucharbeiten der alten Einrichtung begonnen. Die nach Abbruch entstandene Freifläche wird später ebenfalls als Spielfläche genutzt werden können.
Die Rohbauarbeiten an der KTE Tackenberg wurden vom Oberhausener Rohbauunternehmen Geese-Bau ausgeführt. Mit Ausnahme der Trockenbauarbeiten wurden alle weiteren Gewerke an Oberhausener Unternehmen vergeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.