Wohnungsbrand auf dem Postweg

Anzeige
Foto: Feuerwehr

Am frühen Dienstagabend wurde gegen 19 Uhr die Feuerwehr Oberhausen zu einem Wohnungsbrand auf dem Postweg gerufen. Mehrere Notrufe meldeten eine starke Rauchentwicklung aus einer Erdgeschosswohnung eines zweigeschossigen
Wohnhauses.

Sofort wurden neben dem Löschzug 2 auch der Direktionsdienst und ein weiteres Hilfeleistungslöschfahrzeug zur Einsatzstelle geschickt. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten bereits vier Passanten begonnen, über eine angestellte Leiter ein älteres Ehepaar aus der Brandwohnung zu retten. Bei drei Passanten handelt es sich um Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Königshardt.
Das Ehepaar konnte somit schnell dem eintreffenden Rettungsdienst übergeben werden. Weitere drei Bewohner des Hauses mussten über tragbare Leitern durch Einsatztrupps der Feuerwehr gerettet werden. Ein Bewohner konnte sich selbstständig in Sicherheit bringen.
Auch diese vier Hausbewohner und ein Passant wurden durch den anwesenden
Notarzt untersucht. Letztendlich musste nur das Ehepaar aus der Brandwohnung zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus transportiert werden.
Der Brand in der Küche konnte schnell durch einen parallel eingesetzten Einsatztrupp gelöscht werden. Im weiteren Verlauf wurden in dem gesamten Gebäude umfangreiche Entrauchungsmaßnahmen durchgeführt. Nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen konnten die Bewohner der übrigen Wohnungen wieder zurück.
Die Brandwohnung ist zurzeit unbewohnbar. Die Brandursachenermittlung ist von der Polizei aufgenommen worden. Für die gesamte Einsatzdauer musste der Postweg durch die Polizei gesperrt
werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.