Zwei Feuerwehrmänner bei Einsatz schwer verletzt

Anzeige

Ein tragischer Unfall, bei dem zwei Feuerwehrmänner schwer verletzt worden sind, ereignete sich in der Nacht zu Samstag gegen 1 Uhr an der Rheinischen Straße in Osterfeld.

Die beiden Brandbekämpfer sind bei einem Einsatz mit Drehleiter und Förderkorb an eine 110.000-Volt führende Starkstromleitung gestoßen. Während der Maschinist am Fuße der Drehleiter zügig gerettet werden konnte, gestaltete sich die Rettung des Kameraden im Förderkorb schwierig. Ein Spezialteam aus der Nähe von Köln musste angefordert werden, um das noch Reststrom führende Starkstromkabel zu erden. Erst danach konnte der Mann aus dem Korb geborgen werden. Beide Feuerwehrmänner sind in eine Spezialklinik nach Duisburg transportiert worden.
Wie die Berufsfeuerwehr mitteilt, hatten Anwohner der Rheinischen Straße die Feuerwehr alarmiert, weil auf dem gegenüberliegenden Bahngelände Rauchentwicklung zu bemerken war. Die Drehleiter mit Förderkorb kam zum Einsatz, da die Sicht auf die Brandstelle durch eine Lärmschutzmauer verdeckt war.
Wie es aber dann letztlich zu dem Unfall kommen konnte, ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.