BUND - Kreisgruppe Oberhausen: Angebot zum Kräutertausch

Anzeige
Es müssen nicht immer Geranien & Co sein, die im Sommer Pflanzkästen- und Kübel auf Balkon und Terasse schmücken. Kräuter bieten hier eine interessante Alternative. Auch Beete im Garten können durch gezielten Einsatz von Kräutern und Kombinationspflanzungen pflegeleichter und ertragreicher gestaltet werden.

Für alle Kräuter-Begeisterten und solche, die es werden wollen, möchte die Kreisgruppe Oberhausen des Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) jetzt eine Gelegenheit bieten, neue Kräuter zu erwerben ohne dafür viel Geld auszugeben.

Haben Sie z.B. Petersilie und Schnittlauch im Beet oder Pflanzkasten und könnten vielleicht einige Pflänzchen abgeben? Vielleicht fehlt Ihnen noch Salbei oder Thymian? Dann könnten Sie die Kräuter tauschen! Auch Wildkräuter, wie z.B. Bärlauch, Kamille oder Waldmeister gedeihen gut in unseren Gärten oder Pflanzkästen, sind gesund und sehen dekorativ aus.

Wer gern Früchte frisch von der Pflanze naschen möchte, kann z. B. auch Erdbeeren anpflanzen. Ein Geheimtipp ist die Wildform unserer Gartenerdbeere, die Walderdbeere (Fragaria vesca); sie hat zwar kleinere Früchte (botanisch werden sie Sammelnüsse genannt), aber sie sind dafür besonders süß und lecker!

Tauschangebote nimmt die Sprecherin der BUND-Kreisgruppe per Email gern entgegen: cornelia _schi@web.de

Im Rahmen des Naturgartentags am 28. Mai 2016 können Kräuter von 12 bis 18 Uhr am Haus Ripshorst getauscht und direkt mitgenommen werden. Außerdem kann man dort Leckereien aus Kräutern probieren. Gesunden Appetit!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.