Der Handbach in Oberhausen Sterkrade

Anzeige
Titelbild für den Artikel.
 
zum ersten Mal oberirdisch erscheint er nahe dem Handbachtal an der Station Flachsdick.
Der Handbach in Sterkrade

Die Bilderserien zeigt den Verlauf des Handbaches von Königshardt nahe des Höhenwegs zur Weseler Straße am Forsthaus Handbeck,Dunkelschlag.

Sorry wieder einmal zu lang.

Unser Handbach in Sterkrade ist ein rechter Nebenfluss der Emscher. Er hat eine Länge von 5,41 km und hat ein Niederschlagsgebiet von ca. 23,5 km².In Königshardt nahe des Höhenwegs entspringt er kanalisiert (unterirdisch) bis er zum ersten Mal oberirdisch erscheint nahe dem Handbachtal an der Station Flachsdick. Einige Meter weiter zieht er seine Bahnen durch den wunderschönen Sterkrader Wald oder wir noch viele sagen Dunkelschlag Wald. Beide Namen sind soviel ich weiß gleichwertig. Etwa 750 m vom ersten oberirdischen Kontakt aus war früher Mal ein Handbach „Staudamm und Stauteich“.
Er schlängelt sich größtenteils natürlich durch den Dunkelschlag bis runter zur Weseler Straße am Forsthaus Handbeck. Nur an einigen Stellen wurde er angehoben oder begradigt. Er kann ca. 1,3 km mäandern fließen bis er unter das Autobahnkreuzes Oberhausen A 3 kanalisiert unterirdisch durchgeleitet wird das sind ca. 500 m. Von da an fließt bis er ca. 550 m bis zur Hiesfelder Straße wo er kanalisiert unter der Straße hindurch geführt wird. Jetzt plätschert er ca. 650 m bis zur Weseler Straße in seinem natürlichen Bachverlauf herunter. Kurz vor der Weseler Straße steht noch am Handbach ein altes Wasserwerk.

Ab hier wird der natürliche Verlauf unterbrochen nun wird er verrohrt unter der Bahnstrecke Oberhausen–Arnheim hindurchgeleitet. Nach ca. 500 m unterirdischem Verlauf kommt er, zwischen dem Gewerbegebiet Waldteich und der Autobahn A 2 wieder an die Oberfläche. Über einen Kilometer folgt er nun kanalisiert dem Verlauf der Autobahn hier wird er vom Hauptkanal Sterkrade aufgenommen diesen folgt er ca. 200 m bis er wie alle Bäche aus Oberhausen in der Emscher mündet.
Wenn ihr alleine, mit der Familie oder Freunden ihn beim nächsten Mal besucht solltet ihr vielleicht euch auch Mal die Zeit nehmen wirklich ganz in Ruhe sich irgendwo hinsetzen und in den Wald horchen. Alles weg tun Handy, Kopfhörer, nicht quasseln einfach den Wald zu hören. So könnt ihr Mal den Wald genießen als Ruhepool. Eine Wohltat für Leib und Seele. Manchmal hört man dann auch Tierarten die einfach untergehen durchs joggen, Musik hören, plaudern usw.. Danach kann man sich ja ruhig „enjoy the silence von DM anhören. Haha. Wünsche euch viel Spaß beim „bachen“.

Einige Begriffserklärungen rund um den Handbach.

Im Dunkelschlag befinden sich auch drei Naturdenkmale. Eins steht in der Nähe des Bachverlaufs.
Die Thing-Buche. Kurze Klärung weiter unten.

Der Sterkrader Wald ist der zweitgrößte Waldbestand 204 ha auf Oberhausener Stadtgebiet und besitzt eine hohe Bedeutung für die Region. Geprägt wird der Wald von seinen über 150 Jahre alten Rotbuchenbeständen. Weiterhin finden sich auch Bestände von Hainbuche, Roteiche, Erle, Bergahorn und Waldkiefer. Ein Drittel von diesem Wald ist Naturschutzgebiet. Aus folgenden Gründe: sprachen dafür, 81 ha der Waldfläche als Naturschutzgebiet auszuweisen:
1 Er besitzt einen wertvollen Torfmoos-Erlenbruchwald mit gut ausgebildeten, seltenen und gefährdeten Pflanzengruppen.
2 alte Bachmäander und Mergelgruben als Laichgewässer für gefährdete Amphibienarten und als Lebensraum zahlreicher Insektenarten
3 die Bedeutung der Mergelkuhlen als kulturhistorisches Dokument
4 die Seltenheit und Eigenart des Waldkomplexes mit regionaler Bedeutung


alte Thing-Buche:
Hier steht eine alte Thing-Buche, die als Naturdenkmal ausgewiesen wurde. Der eigentliche Thing-Baum war die Linde. Sie fehlte einst auf keinem Dorfplatz. In ihrem Schatten spielte sich das gesellschaftliche Leben ab: dort wurde gefeiert, getanzt, geheiratet, aber auch Gericht gehalten.
Dieses sog. Thing-Gericht leitet sich namentlich von "Ziu" ab, dem germanischen Gott des
Rechtsstreites. An einem Thing-Tag, von welchem sich der Name unseres heutigen Dienstages ableitet, wurde der zuvor thingfest (dingfest) Gemachte verurteilt und zuweilen gleich an dem Thing Baum aufgehängt.

Der Name des Waldes Dunkelschlag kommt nicht wie manche denken und heute noch glauben von der denkmalgeschützten Siedlung Dunkelschlag unweit des Waldes, vielmehr hat die Siedlung durch den Wald den Namen erhalten.

Der Begriff Dunkelschlag kommt aus der Forstwirtschaft.
Dunkelschlag (Dunkle Hauung), ein Gehau, bei welchem auf 1 Morgen etwa noch 150 bis 170 schlagbare Bäume kommen, so dass die Kronen der Bäume sich noch berühren u. den Boden zum Anwuchs eines neuen Schlages besamen können.
oder
Dunkelschlag, Samen-, Besamungsschlag, in der Forstwirtschaft die erste Lichtung (abgesehen vom Vorbereitungsschlag) eines alten Bestandes zum Zwecke der Verjüngung im Plenterschlag- oder Femelschlagbetrieb.
Ich tippe auf ersten Begriff.

Die Siedlung Dunkelschlag.
Die Siedlung Dunkelschlag ist eine ehemalige Bergarbeiter-Siedlung sie wurde 1904 von der Gutehoffnungshütte GHH erbaut, um dort Arbeiter der nahe gelegenen neuen Zeche Sterkrade unterzubringen.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.