Der Koppenburgs Mühlenbach Teil 2. Von der Quelle Bottrop-Fuhlenbrock bis Ende Oberhausen-Osterfeld.

Anzeige
Hallo liebe Leser, habe vor kurzen schon Mal über diesen Koppenburgs Mühlenbach berichtet.In diesem Artikel beschrieb ich den Bach allgemein und historisch.Wenn ihr Lust habt schaut ihn euch bitte an.

In dieser Bildreihe zeige ich den Bach von der Hauptquelle bis zum Ende.Ja der Bach hat mich ein wenig fasziniert durch seine historische Geschichte.Konnte zum Glück auch mit Zeitzeugen sprechen die ihn ab 1940 beschrieben haben dadurch erfuhr ich es mit der Haupt-Quelle.

Die Hauptquelle des Baches befindet sich in der Nähe des Hauses Im Brinkfeld 40 in Bottrop Fuhlenbrock. Ungefähr 100 m verläuft sie unterirdisch bis sie zum ersten Mal oberirdisch erscheint auf einem Privatgrundstück .

Das vorletzte Fotos zeigt vielleicht den damaligen Standort der Mühle, vorher der Bach ihren Namen erhielt.Diese Mühle wurde 1938 abgerissen weil sie Schaden erlinden hat durch das Hochwasser im selben Jahr.Leider konnte man mir nur sagen das es eventuell hinkommen würde.

Der Bach endet in der Kanalisation an der Koppenburgstraße und hat eine Lauflänge von 2,8 Kilometer.

Genug der Worte genießt bitte die Fotos.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
4.285
Hans Peter Schulzke aus Bottrop | 24.12.2014 | 01:20  
531
Martin Grundmann aus Oberhausen | 24.12.2014 | 17:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.