Sechs der 14 gestohlenen Meerschweinchen wieder aufgetaucht

Anzeige
Foto: Carsten Walden

Am Montagvormittag wurde den Mitarbeitern des Tiergeheges im Kaisergarten ein Pappkarton übergeben, in dem sich sechs der Meerschweinchen befanden, die am 6. Juni aus ihrem Gehege im Tiergehege gestohlen wurden.

Der Pappkarton mit der Aufschrift „Schöne Grüße, wir waren zu laut“, war zugeklebt und mit einigen Löchern im Deckel versehen.

„Wir sind froh, dass uns der Karton von den ZAQ-Mitarbeitern übergeben wurde“, so Dr. Anette Perrey, Leiterin des Tiergeheges, „denn die Löcher hätten für die Versorgung der Tiere mit Atemluft langfristig nicht ausgereicht.“

„Die Aufschrift des Kartons „ schöne Grüße - wir waren zu laut“, sorgt für Fassungslosigkeit und Kopfschütteln bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Tiergeheges“, beschreibt OGM Chef Hartmut Schmidt die Gefühlslage der Tierpfleger.

Die sechs Meerschweinchen, die vorerst unter Quarantäne gehalten und tierärztlich versorgt werden müssen, sind in einem desolaten Zustand. Sie sind abgemagert, verängstigt und einige der Tiere haben Pilzerkrankungen.

Die Polizei wurde über den Vorfall informiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.