Seedbombs – Das Ruhrgebiet bunter machen! Eine Mitmach-Aktion der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Wann? 01.05.2015 bis 03.05.2015

Wo? Ludwiggalerie Schloss Oberhausen, Konrad-Adenauer-Allee 46, 46049 Oberhausen DE
Anzeige
Mitmach-Aktion der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen
Oberhausen: Ludwiggalerie Schloss Oberhausen |

Gerade wird die nächste Ausstellung in der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen vorbereitet.
In „GREEN CITY. Geformte Landschaft – Vernetzte Natur. Das Ruhrgebiet in der Kunst“ geht es um Städte, Kanäle, Autobahnen, Stromtrassen, Grünstreifen, Renaturierung und Vernetzung des Ruhrgebiets. Bevor die Ausstellung am 10. Mai 2015 startet, gibt es eine ganz besondere Mitmach-Aktion.

Von Freitag, 01. Mai bis Sonntag, 03. Mai 2015 – jeweils von 11 bis 18 Uhr – kann man sich an der Ludwiggalerie kostenlos eine kleine Samenbombe (englisch: Seedbomb) im Jutesäckchen mitnehmen.

Diese Samenbombe ist eine walnussgroße getrocknete Kugel, die aus gepresster Erde und Blumensamen besteht. Sobald sie mit Wasser in Verbindung gerät, etwa beim nächsten Regen, beginnt die Kugel zu keimen und zu blühen. Die Samenbombe kann entweder an einen Ort der Wahl gepflanzt werden oder man wirft sie frei nach Lust und Laune. Allerdings ist sie nicht zum Verzehr geeignet, also Vorsicht. Es gilt dann das Wachstum zu beobachten und mit der Kamera festzuhalten.

Jedes eingesandte Foto wird multimedial in den Ausstellungsräumen gezeigt, sowie auch auf Facebook, Twitter, Google+ und Pinteres. So wird man Teil der Ausstellung „GREEN CITY“!

Genaue Informationen stehen auf dem Infoblatt, das man mit der Samenbombe erhält.

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen
Konrad-Adenauer-Allee 46,
46049 Oberhausen

www.ludwiggalerie.de
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
14.028
Christoph Niersmann aus Hilden | 01.05.2015 | 17:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.