Unwetter über Oberhausen

Anzeige
Foto: Carsten Walden

Das vom Deutschen Wetterdienst angekündigte Unwetter sorgte am Dienstagnachmittag (29. Mai) für ein hohes Notrufaufkommen bei der Feuerwehr Oberhausen.

Um 15:40 Uhr erreichte die Einsatzleitstelle ein Notruf von der Annastraße.Hier wurde eine Frau durch einen Blitzeinschlag leicht verletzt. Sie musste
zur weiteren Beobachtung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren
werden.

Vollgelaufene Keller

Insbesondere im Oberhausener Süden sorgte der anschließendeinsetzende Starkregen für einige vollgelaufene Keller. Hier musste
die Feuerwehr insgesamt 31 Mal ausrücken.
Alle unwetterbedingten Einsätze konnten nach Priorität abgearbeitet werden.
Viele Notrufmeldungen hatten sich nach dem Abfließen der Wassermassen
auch von selbst erledigt.


Zum Einsatz kamen auch alle Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Oberhausen.Insgesamt 40 Freiwillige Feuerwehrmänner unterstützen die Berufsfeuerwehr
bei der Abarbeitung der Unwettereinsätze.  Gegen 19 Uhr gab der Deutsche Wetterdienst erst einmal Entwarnung

für den Bereich Oberhausen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.