10 Jahre Equal Pay Day in Deutschland!!!

Wann? 18.03.2017 09:30 Uhr

Wo? CafeWerk , Landwehr 336, 46045 Oberhausen DE
Anzeige
  Oberhausen: CafeWerk | 10 Jahre Equal Pay Day in Deutschland
Ein Grund zu feiern? Wohl kaum bei einer Lohnlücke von immer noch 21 Prozent. Aber Grund genug, mit Frauen und Männern aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik wesentliche Ansatzpunkte zur Schließung der Lohnlücke in den Blick zu nehmen.
Mit dem Motto
„ENDLICH PARTNERSCHAFTLICH DURCHSTARTEN“
erfolgt auch in 2017 bundesweit eine Equal Pay Day Kampagne. Deutschlandweit werden über 1.000 Aktionen starten.
Der Equal Pay Day markiert symbolisch den geschlechtsspezi schen Entgeltunterschied, der laut Statistischem Bundesamt aktuell 21 Prozent in Deutschland beträgt. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage und das Datum des nächsten EPD am 18. März 2017.
Angenommen Männer und Frauen bekommen den gleichen Stundenlohn: Dann steht der Equal Pay Day für den Tag, bis zu dem Frauen um- sonst arbeiten, während Männer schon seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt warden.

PROGRAMM
09:30 – 10:00 Uhr Check in 10:00 – 10:45 Uhr Impulsvorträge 10:45 – 11:00 Uhr Pause
11:00 – 12:00 Uhr Gruppenarbeit
Reden Sie mit, ihre Meinung ist gefragt, im World Café Prinzip diskutieren wir in kleinen Gruppenüberfolgende
Kernthemen:
Wie können wir die geschlechtertypische Segregation des Arbeits- marktes abbauen? Wertschätzung! Wie können wir frauendominierte Branchen monetär und qualitativ aufwerten?
Beides ist zentral, nicht nur um die Lohnlücke zu schließen, sondern für die Sicherung von Fachkräften und für eine zukunftsfähige Wirtschaft.
Ab 12:00 Uhr offenes Netzwerken
Hintergrund der Arbeit an diesem Morgen ist es, Grundlagen und Maßnahmen für nachhaltige Programme übers Jahr zu nden, wir wollen gezielt den Equal Pay Day nach vorne bringen, an den Anfang des Jahres!
Wir Frauen müssen ein Teil der beruflichen und persönlichen Wei- terentwicklung jeder einzelnen Frau warden, um so gezielt an den Differenzen zu arbeiten.

REFERENTINNEN
Prof. Dr. Anja Seng ist Professorin für Betriebswirtschaftslehre, insb. Personalmanagement und Rektoratsbeauftragte für Diversity Management an der FOM Hochschule Essen. Zu ihren Schwer- punkten zählen Employer Branding und Nachwuchscoaching sowie Diversity Management und Geschlechterforschung.
Mandy Hindenburg, 1. Vorsitzende vom BPW Club Essen/Ruhrge- biet und Unternehmensberaterin für Mitarbeitermotivation durch Nettolohnoptimierung. Durch Ihre Arbeit vor Ort in Firmen, arbeitet Sie jeden Tag mit den Motivationspunkten der Arbeitnehmer vor Ort.
Daniela Növer ist Rechtsanwältin in einer Männerbranche und Repräsentatin des Young BPW Rhein Ruhr in Essen. Ihre Devise ist es gezielt Probleme zu lösen in dem sie die richtigen Gesprächspartner zusammen bringt.

ANMELDUNG
Der Eigenbeitrag für das „Equal Pay Day Frühstück“ beläuft sich auf 20,00 Euro inkl. Sektempfang, Kaffee und Wasser, zzgl. gesonderte Getränke.
Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 13.03.2017 an: schoeneberg@bpw-essen.de.
Die Überweisung erfolgt auf unser Konto bei der Sparkasse:
DE61 3605 0105 0008 3427 35
Ort: CafeWerk
Landwehr 336, 46045 Oberhausen





Equal Pay Day
Entstanden ist der Tag für gleiche Bezahlung in den USA. Die amerikanischen Business and Professional Women (BPW) schufen 1988 mit der Red Purse Campaign ein Sinnbild für die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen. Diesen Gedanken griff BPW Germany auf und startete 2008 die Initiative Rote Tasche, die den Grundstein für die bundesweite Einführung des Equal Pay Day legte. BPW ist eines der größten und ältesten Berufsnetzwerke für angestellte und selbständige Frauen. BPW Germany ist Teil des BPW International, der in rund 100 Ländern vertreten ist und Beraterstatus bei den Vereinten Nationen und beim Europarat genießt. Inzwischen ndet der Equal Pay Day in über 20 euro- päischen Ländern statt.
2009 formierte sich auf Initiative des BPW Germany ein nationales Aktionsbündnis bestehend aus der Bundesarbeitsgemeinschaft der kom- munalen Frauenbüros und Gleichstellungsstellen (BAG), der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), dem Deutschen Frauenrat (DF) und dem Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU). Das Bündnis konnte bereits im ersten Jahr bundesweit rund 60.000 Bürgerinnen und Bürger mobilisieren und verzeichnete rund 180 Aktionen. Von Jahr zu Jahr wächst die Zahl der AktivistInnen: Beim EPD 2016 wurden rund 1.000 Aktionen in Deutschland gemeldet und bekamen eine Menge medialer und politischer Aufmerksamkeit.
Für die Einführung des Equal Pay Day in Deutschland erhielten die Initiatorinnen 2009 den Innovationspreis Ausgewählter Ort im Land der Ideen. Dr. Bettina Schleicher, Past-Präsidentin des BPW Germany, erhielt im gleichen Jahr für ihr ehrenamtliches Engagement das Bundesver- dienstkreuz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.