8,50 Euro Mindestlohn ein Erfolg

Anzeige
Es zeigt sich die erfolgreiche SPD Politik. Die Arbeitslosigkeit ist nicht gestiegen. Es wurden Einstellungen vorgenommen. Die Steuern aus Erwerbseinkommen sprudeln, ebenso die Mehrwertsteuereinnahmen durch den Konsum der nun Bessergestellten.

Die Zahl der tariflichen Vergütungsgruppen, in denen Stundenlöhne unter 8,50 Euro gezahlt werden, ist in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen. Das ergibt eine aktuelle Auswertung*, die das Tarifarchiv des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung vorgelegt hat. Das WSI-Tarifarchiv hat rund 4.500 Vergütungsgruppen aus 40 Branchen und Wirtschaftszweigen untersucht. Im Januar 2016 sahen nur noch 3 Prozent davon Stundenlöhne von weniger als 8,50 Euro vor. Anfang 2015 waren es 6 Prozent, Ende 2013 lag der Anteil noch bei 10 Prozent, Anfang 2010 bei 16 Prozent.

Die Kurzauswertung
Entwicklung der tariflichen Vergütungsgruppen in 40
Wirtschaftszweigen. Reihe: Elemente qualitativer Tarifpolitik, Nr. 81, Düsseldorf,März 2016.
Download:
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
2.533
Dieter Neumann aus Hagen | 10.04.2016 | 23:22  
2.833
Siegfried Räbiger aus Oberhausen | 11.04.2016 | 10:59  
2.533
Dieter Neumann aus Hagen | 11.04.2016 | 11:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.