Blanke übernimmt Mandat in der Bezirksvertretung Alt-OB

Anzeige
Nach dem Ausscheiden des GRÜNEN stellvertretenden Bezirksbürgermeisters Ertekin Aksünger, übernimmt Andreas Blanke das Mandat in der Bezirksvertretung Alt-Oberhausen.
„Ich nehme die neue Aufgabe gerne an und freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit unserer Fraktionssprecherin Heike Laß“, erklärt Blanke.

Zur Arbeit in der Bezirksvertretung gehören auch die sogenannten Baumbereisungen. Bei diesen wird entschieden, was stehen bleiben darf und was gefällt wird. „Dem Schutz der Bäume, auch in diesem Stadtteil, widme ich ein ganz besonderes Augenmerk“, sagt Blanke, der Baumfällungspläne kritisch begleiten und somit einem ur-grünen Thema nachkommen will. Auch den Kontakt zu den zahlreichen Bürgervereinen im Stadtteil will Andreas Blanke pflegen. „Mir ist wichtig, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger mitgenommen und gehört werden.“

Dem gelernten Einzelhandelskaufmann und Handelsfachwirt liegt ebenso viel an der Attraktivitätssteigerung der Innenstadt und damit verbunden der Aufwertung des Einzelhandels. „In diesem Zusammenhang ist ein enger Kontakt mit dem City-Management unerlässlich“, so Blanke und stellt fest: „Oberhausen-Mitte hat mittlerweile einiges zu bieten, wie den Feierabendmarkt auf dem Saporishje-Platz und das noch entstehende Vorzeigeprojekt des zukünftigen Jobcenters. Genau hier sehen wir Anknüpfungspunkte für unsere Ideen und Vorstellungen. – Oberhausen soll nicht nur grüner werden, sondern auch bunt bleiben.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.