BUND-Kreisgruppe Oberhausen sammelte Unterschriften für die Volksinitiative „NRW gegen CETA und TTIP“ auf dem Sterkrader Wochenmarkt

Anzeige
Die Investitionsschutzabkommen CETA und TTIP bedrohen die Demokratie und viele unserer bewährten Standards. Deshalb gibt es die Volksinitiative „NRW gegen CETA und TTIP“.
Ziel: das Land Nordrhein-Westfalen soll im Bundesrat gegen die Unterzeichnung der geplanten Abkommen stimmen. Wenn NRW hier gegen CETA stimmt, dann wackelt das Abkommen gewaltig! Und dann wird auch ein Stopp von TTIP wahrscheinlicher.
Damit der Landtag sich mit der Volksinitiative befasst, müssen sich mindestens 66.322 Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz in NRW in die Unterschriftenlisten eintragen. Um dieses Ziel zu erreichen riefen der BUND NRW und alle anderen beteiligten Organisationen für Samstag, den 22. Oktober 2016, zu einem landesweiten Aktionstag auf, an dem an möglichst vielen Orten im Land Unterschriften gesammelt wurden.
In Oberhausen sammelten Mitglieder der BUND-Kreisgruppe Oberhausen an diesem Tag Unterschriften auf dem Sterkrader Wochenmarkt. Die Unterschriftensammlung soll fortgesetzt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.