DIE LINKE.LISTE Oberhausen lehnt die Gebührenerhöhung für die Stadtbibliothek ab

Anzeige
DIE LINKE.LISTE Oberhausen wird dem Antrag im Kulturausschuss, die Gebühren für die Ausleihe von Büchern, Filmen und anderen Medien aus der Stadtbibliothek zu erhöhen, nicht zustimmen.

„Wir werden unserer Forderung treu bleiben, dass der Zugang zu Kultur- und Bildungseinrichtungen gebührenfrei sein soll. Alle Menschen müssen die Möglichkeit haben, das Bildungsangebot in Anspruch zu nehmen, ohne dass Barrieren aufgebaut werden. Denn durch die Gebührenerhöhung von 25% werden wieder einmal Menschen aus finanziell und wirtschaftlich schwachen Haushalten negativ tangiert“, erklärt Volker Köster, Mitglied im Kulturausschuss für die LINKE.LISTE.

„Kultureinrichtungen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten halten wir als Linke für grundsätzlich falsch. Der Zugang zu Bildung muss als öffentliche Daseinsvorsorge für alle gleichermaßen gewährleistet sein. Jede und jeder muss sich umfassend bilden, individuell entwickeln und an der Gesellschaft teilhaben können. Gebühren haben in der Bildung nichts zu suchen“, ergänzt Köster.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.