Die Welt zu Gast in Oberhausen!

Anzeige
Ein Blick auf die Weltkugel während der Fahrt mit dem Aufzug auf das Dach des Gebäudes.
Oberhausen: Oberhausen | Die Oberhausener Bevölkerung ist mit einer starken sozialen Verantwortung ausgestattet. Das beweist sie seit Jahren im Umgang mit den vielen Problemen, die der Wirtschaftswandel in Deutschland und in der Welt ausgelöst hat. Früher wurde in unserer Region ein wesentlicher Teil der Mittel für den Aufbau Deutschland mit sehr viel Fleiß und Verantwortungsbewustsein erarbeitet.
So liefert die Vergangenheit einige Gründe die Gegenwart ähnlich zu sehen, positiv und nach vorne gerichtet zu denken. Oberhausen ist deshalb im übertragenen Sinne reich, weil die Menschen auch heute noch wissen, was getan werden muss um voran zu kommen!
Heute soll ein erstes positives Beispiel dafür genannt sein, den Artikel in der " Süddeutschen Zeitung " über die " schwierige Situation der Oberhausener
Bürger " zu relativieren und die Stadt als eine Gemeinschaft vieler Interessen mit überwiegend positivem Denken zu zeigen.
An einem ersten Beispiel soll deutlich werden, wie kraftvoll und positiv die Menschen in Oberhausen sind, weil sie in einer wunderbar vielfältigen und naturreichen Stadt wohnen. Es soll deutlich werden, wie wenig der monetäre Reichtum die Werte des Lebens bestimmt. Die wesentlichen Inhalte des Lebens entwickeln sich durch Wissen, Wollen, Kraft, Ausdauer, Vielfalt, ständige Erinnerung an die Entwicklung, Gemeinsinn, soziale Kompetenz für unser gesamtes Umfeld, um nur einige Merkmale aufzuzeigen.
An einem Relikt aus der industriellen Vergangenheit von Oberhausen, - dem Gasometer als ein heutiges Wahrzeichen der Stadt - ist deutlich zu machen, welcher Reichtum erwachsen kann, wenn verantwortungsvolle Köpfe der Region richtige Entscheidungen treffen. Hier wurde ein Publikumsmagnet entwickelt, der sehr viele internationale und erfolgreiche Ausstellungen veranstaltet hat.
Die derzeitige Veranstaltung " Wunder der Natur " - mit bereits 500.000 Besucher nach einem guten halben Jahr - zeigt unsere Welt der Tiere und Pflanzen mit tollen fotografischen Darstellúngen und Details, das Ganze in ein Größen - Verhältnis gesetzt zu einer im Gasometer aufgehängten, monumentalen Erdskulptur, die in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Luft- und Raumfahrt entstanden ist.
Einige Fotos sollen Lust auf Mehr machen, schauen sie sich diese gigantische Show an. Verbinden Sie den Besuch im Gasometer für einen Blick vom Gasometer auf ein grünes Oberhausen, soweit das Auge reicht. Dann werden Sie erkannt haben, wie reich man in Oberhausen im Ruhrgebiet ist.
Er werden noch einige Beispiele dafür folgen! Vielleicht bringt die Süddeutsche dann einmal einen Artikel vom genauen Gegenteil dessen, was bisher behauptet Wurde??????
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.