Dött ermuntert zu Teilnahme an Geschichtswettbewerb

Anzeige
Marie-Luise Dött ermuntert Kinder und junge Menschen bis zu 21 Jahren dazu, sich am diesjährigen Geschichtswettbewerb von Bundespräsident Joachim Gauck unter dem Motto „Gott und die Welt. Religion macht Geschichte“ zu beteiligen. Die Oberhausener CDU-Bundestagsabgeordnete sagt: „Die Wettbewerbe haben bereits in der Vergangenheit bewiesen, wie wichtig die eigene Geschichte und die gemeinsamen Werte für junge Menschen sind, vor allem, wenn sie sich mit der Geschichte der Heimat und der Geschichte ihrer eigenen Familien befassen.“

Im Rahmen des Wettbewerbs, der in Zusammenarbeit mit der Körber-Stiftung durchgeführt wird, sind die Kinder und Jugendlichen in diesem Jahr dazu aufgerufen, sich mit dem Thema Ausgrenzung von Menschen in ihrer Stadt zu beschäftigen, mit dem Blick zurück auf die Historie. Jedes Projekt kann als Einzel- oder Gruppenbeitrag eingereicht werden. Marie-Luise Dött hofft, „dass sich auch in Oberhausen Geschichtslehrerinnen und -lehrer finden, die mit ihren Klassen teilnehmen möchten“. Hintergrundinformationen und Hinweise zur Projektarbeit: www.koerber-stiftung.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.