Ein neues Logo für Sterkrade

Anzeige
Mit der Einführung der Sterkrader Spätschicht wurde im vergangenen Herbst die Attraktivität Sterkrades deutlich gesteigert. Foto: Rüdiger Marquitan

Das Zugehörigkeitsgefühl zu Sterkrade stärken und die Attraktivität des Standorts hervorheben – damit beschäftigte sich in der letzten Zeit ein breites Gremium aus verschiedenen Akteuren, dessen Aufgabe es war, ein gemeinsames Produkt für die bessere Vermarktung des Standorts zu entwickeln.

So haben unter anderem Repräsentanten aus den Bereichen Einzelhandel, Gesundheitswirtschaft und Gastronomie viel Energie in die Erschaffung dieses Produkts gesteckt, das von der Oberhausener Agentur Contact erarbeitet wurde. Dieses Ergebnis soll nun am Mittwoch, 24. Januar, in der Sterkrader Innenstadt der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Sterkrader Bürger sind zu diesem Ereignis herzlich eingeladen.
Oberbürgermeister Daniel Schranz, Bezirksbürgermeister Ulrich Real und Dezernentin Sabine Lauxen werden den Bürgern in der Bahnhofstraße 54 (ehemaliges Schuhgeschäft Tamaris/ Rieker) ab 13 Uhr die Ergebnisse des erarbeiteten Konzeptes vorstellen und feierlich das neue Logo und den neuen Claim für Sterkrade enthüllen.
In lockerem Rahmen können die Ergebnisse bei einem Sektempfang diskutiert werden.
Für alle Interessierten, die an diesem Termin verhindert sind, wird es auch am Donnerstag, 25. Januar, und Freitag, 26. Januar, in der Zeit von 10 bis 16 Uhr die Möglichkeit geben, die Ergebnisse des Konzeptes in den Räumlichkeiten des Stadtteilbüros Sterkrade (Bahnhofstraße 42, Eingang Gartenstraße) zu betrachten.
Die gleiche Möglichkeit wird es zudem am Samstag, 27. Januar in der Zeit von 9 bis 13 Uhr in den Räumlichkeiten der Bahnhofstraße 54 geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.