Graue Wölfe in Oberhausen nicht willkommen!

Anzeige
Am 26. April diesen Jahres plant die MHP, die türkische erzkonservative, nationalistische und rechtsextreme Partei, erneut in der König-Pilsener- Arena Präsenz zu zeigen. Kurz vor den Wahlen in der Türkei wollen sie die politische Bühne in Deutschland für ihre rechtsgesinnte Ideologie missbrauchen. Wir stellen uns gegen den Auftritt jener Partei und Organisation, die üble Hetzjagd auf alle Nicht-Türken betreibt. Getrieben von ihrer Forderung nach der „Wiedervereinigung“ aller Turkvölker in einem Staat, zählen sie die Griechen, Armenier, insbesondere die Kurden, aber auch Juden und Christen zu ihren Feinden, da sie nicht in ihre Ideologie passen. Das Türkentum im Mittelpunkt stehend, haben sie ein menschenverachtendes Bild verinnerlicht, und drohen auch Oberhausen damit zu vergiften. „Ich möchte an unsere im November 2013 im Rat beschlossene Resolution ´´Kein Raum für Rechtsextremismus und Völkerhass in der König-Pilsener-Arena Oberhausen`` erinnern, die gegen die Stimme der FDP mit großer Mehrheit beschlossen wurde. Wir sind verpflichtet, unsere Stadt vor Rechtsextremen, Rassisten und Nationalisten -egal welcher Herkunft- zu schützen“, erklärt Yusuf Karacelik, Fraktionsvorsitzender der Fraktion DIE LINKE.LISTE Oberhausen.

DIE LINKE.LISTE Oberhausen ruft alle Bürgerinnen und Bürger, die Politik aber vor allem den Betreiber der König-Pilsener-Arena dazu auf, Farbe gegen die Grauen Wölfe zu bekennen. Kein Fußbreit den Faschisten jeglicher Couleur – verhindern wir gemeinsam als Oberhausenerinnen und Oberhausener dem verfassungs- und menschenfeindlichen rechten Gesindel die politische Bühne!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
7
Tobias Reinhard aus Oberhausen | 08.04.2015 | 17:09  
375
Cigdem Kaya aus Oberhausen | 16.04.2015 | 10:38  
6
enda eana aus Dinslaken | 25.04.2015 | 16:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.