Meine Polizei , und was sie heute darf!

Anzeige
Mein Name ist Karl Heinz Schlootz ,ich wohne in Oberhausen und bin 1948 geboren.

Zum Thema Polizei in Oberhausen und in ganz Deutschland.

Die Polizei war früher mal eine Schutz-und Respekts-Instituion.

Meine Polizei hat für Recht und Ordnung für "ALLE" Deutschen gesorgt.
Ob für Alte, ob für Junge, für Alle , im positiven Sinn.

Heute ist die Polizei , nicht meine Polizei , Befehlsempfänger , die sagen und handeln muß, was die Krawattenträger (im Klartext Affen ) den Beamten an der Basis befehlen.

Z.B. dem Volk gegenüber falsche Aussagen zu tätigen , obwohl sie dem Volke dienen sollen.
Zitat: Es gibt keine "Reisenden Roma`s , sondern Menschen mit häufig wechselndem Wohnsitz.
Das dabei Einbrüche und Überfälle erfolgt sind, will keiner wissen.

Früher gab es mal ein " Versammlungsverbot " einer größeren Menschenmenge.

Heute versammeln sich ,dank Smartphone , was den Flüchtlingen , so weit ich weiß, kostenlos zur Verfügung gestellt wurde ,( damit sie die wichtigsten Tip`s schnell weitergeben können um Deutschland aus-und benutzen können ,
Tausende von denen , ohne daß das Gesetz einschreitet.

Gilt dieses Versammlungsverbot nur für Deutsche ?

Warum darf , wenn in Deutschland jemand Hilfe ( nicht nur Frauen ) ruft , der umzingelt ist ( von Ausländern ), die deutsche Polizei nicht eigenmächtig ,nach Bedarf, den Gummiknüppel oder Pfefferspray verwenden um zur hilfesuchenden Person vorzudringen , sondern muß sich von Ausländern abdrängen und anpöbeln lassen , weil sie keinen anderen Befehl ( von Sesselfurzen ) bekommen haben?

Warum werden plötzlich urdeutsche Veranstaltungen ( Karneval ,u.s.w ) wegen
irgendwelcher Verbrecher , die in Deutschland einfallen , (gegen DIE die Regierung nichts tut),alle Ebnen tun nichts dagegen , abgesagt.

Warum?

Weil diesen Verbrechen hier in Deutschland nichts passiert.

Für mich gilt " MITGEGANGEN ; MITGEFANGEN: MITGEHANGEN .

Das heißt: Alle die in dieser Form aufgegriffen werden : RAUS .

Diese Sprache versteht jeder Ausländer .

Warum muß sich "meine" Polizei nur anpöbeln, anspucken oder dumm anlabern lassen?
Zitat : Eure Andrea Merkel hat mich eingeladen , deshalb müßt ihr mich gut behandeln.

Ich muß ganz ehrlich sagen , daß hier der sogenannte Staat, ( gemeint sich hier alle
sogenannten Politiker ) komplett weltfremd handeln , aber das Volk weiß, wo es lang geht .

Desweiteren wünsche ich mir für " unsere Polizei " "AMERIKANISCHE VERHÄLTNISSE "
Damit mit nur Deutsche sondern ( und vor allen Dingen ) Ausländern,die ja hier
vorgeschobenerweise unser Gast-oder Asyl-Recht mit Füßen treten , gezeigt werden kann ,wo es langgeht.
Das heißt im Klartext,daß die Polizei oder sämtliche anderen Einheiten der Situation und der Verhaltensweise des"Gegenüber`s agieren und handeln kann , ohne irgendwelche dämlichen Befehle von oben abwarten zu müßen.

Denn , auch jeder Polizeibeamte hat nur ein Leben das er, ohne Angst auf
Anschuldigungen oder Verurteilungen, verteidigen können muß.

Wenn geschossen werden muß, sage ich : Erst Schiessen , entschuldigen kann man sich hinterher immer noch ,wenn der Polizeibeamte schneller wahr.

Ich hoffe für alle Deutschen ( auch für Ausländer ,die sich deutsch fühen )
daß meine Wünschen in Erfüllung gehen.

Ansonsten sage ich " ARMES DEUTSCHLAND "
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.