Polizeiwillkür in Sterkrade.

Anzeige
Heute am Mittwoch um 15.00 Uhr war ich in Sterkrade auf der Bahnhofstr. Dort kamen mir 3. Polizisten auf Fahrrädern nebeneinander fahrend entgegen. Nanu, dachte ich hier darf man doch garnicht fahren. Ich erledigte meinen Einkauf und ging zurück. Da sah ich diese Polizisten wie sie gerade einem Radfahrer eine gebührenpflichtige Verwarnung ausstellten. Ich ging dazu und fragte einen der Polizisten ob man hier fahren darf. Er sagte nein das wäre verboten. ach so sagte ich aber Sie sind doch gerade auch hier gefahren. Antwort: wir sind die Polizei. ich sagte: Für die Polizei gelten die hiesigen Verbote also nicht. Doch sagte er die gelten auch für uns aber wir müssen fahren um andere Radfahrer zu erwischen und anzuhalten. Ich sagte: Sehr schwaches Argument wenn Sie ihre Räder schieben können Sie entgegenkommende Radfahrer trotzdem anhalten. Und Radfahrer hinter ihnen sehen Sie ohnehin nicht und die werden auch rechtzeitig absteigen. Daraufhin wurde mir geraten mich um meinen eigenen Kram zu kümmern. Das sehe ich nicht gerade als bürgerfreundlich an. Und eine Vorbildfunktion ist das auch nicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.