Schranz leistet Amtseid

Anzeige

Oberhausen. Mit Spannung wurde die erste Rede von Daniel Schranz als neuer Oberbürgermeisterie im Rat der Stadt erwartet. Schranz strahlte Freude aus, gemischt mit einer Prise Humor. Der neue OB riss die umstrittenen Themen der Vergangenheit nur an und sendete vielmehr Zeichen zur Zusammenarbeit aus.

Zu Beginn der Ratssitzung erhielt Schranz nach Leistung des Amtseides die Amtskette als äußeres Zeichen seines Amtes aus der Hand der ersten Bürgermeisterin Elia Albrecht-Mainz.

Bei seiner Antrittsrede als neuer Vorsitzender des Rates warb Schranz bei allen Fraktionen und Gruppen um Zusammenarbeit. „Der politische Wettstreit um die besten Ideen ist und bleibt eine wichtige und leistungsfördernde Säule der Demokratie. Doch die Menschen erwarten zu Recht, dass wir auch über Parteigrenzen hinweg zu vernünftigen Beschlüssen kommen“, so Schranz weiter: „Zur Vernunft gehört dabei ganz wesentlich die Bereitschaft zum Kompromiss.“

Schranz unterstrich seine Absicht, „zukünftig auch wieder die Wirtschaftsförderung und Standortentwicklung im Dezernat des Oberbürgermeisters personell abzubilden“. Mit Blick auf die bevorstehende Haushaltsberatung erklärte er weiter: „Die festgelegten Beratungsabläufe lassen gar nicht zu, auf den Haushalt oder den Stellenplan noch Einfluss zu nehmen. Daher habe ich die Beratungsvorlagen so unterschrieben, wie sie vor meinem Amtsantritt bereits vorbereitet waren.“ Inhaltlich halte er jedoch an seinem Ziel fest, Bürger und Unternehmen zu entlasten. „Um konkurrenzfähig zu werden, dürfen wir nicht mit die höchsten Steuern und Abgaben im Ruhrgebiet haben. Das ist nicht nur ‚bürgerunfreundlich‘, sondern schadet Arbeitsplätzen und Investitionen bei uns.“ Die „notwendigen Diskussionen über Steuern und den eingeschlagenen Weg des Sparens“ müssten dann mit Blick auf den nächsten Haushalt geführt werden.

Fotos von Peter Hadasch
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.