Stabiler Arbeitsmarkt

Anzeige

Frühjahrsaufschwung auch am Oberhausener Arbeitsmarkt. Insgesamt waren im April hier 13.211 Personen arbeitslos gemeldet, 191 weniger als im März.

Die Arbeitslosenquote beträgt somit 12,2 Prozent (- 0,2 Prozent). Gegenüber dem Vorjahresmonat hat die statistische Arbeitslosigkeit in Oberhausen aktuell um 26 Personen abgenommen. Vergleichsweise fällt der Rückgang bei Jugendlichen auf. Aktuell sind 1.454 junge Menschen unter 25 Jahren arbeitslos, 88 weniger als im letzten Monat (- 5,7 Prozent).
„Der hiesige Arbeitsmarkt zeigt sich aktuell in stabiler Verfassung. In Oberhausen konnten mehr Menschen eine Erwerbstätigkeit aufnehmen, und es wurden weniger Personen aus einer Beschäftigung heraus gekündigt. Die Arbeitslosigkeit ist noch etwas stärker gesunken als im April 2013. Nur die sonst übliche steigende Arbeitskräftenachfrage ist aktuell ausgeblieben. Die wetterabhängigen Betriebe mussten in diesem Jahr die Arbeit nicht einstellen und konnten anfallende Aufträge sofort abarbeiten. Deswegen wurde im Frühling kein zusätzliches Personal benötigt“, bestätigt Christiane Fern, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Oberhausen.
Insgesamt wurden seit Jahresbeginn 1.208 neue Stellen gemeldet, 106 oder 8,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Aktuell stehen 807 offene Stellen zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.