Straßenbahn 105 - besser und billiger

Anzeige
2
Mögliche Routen für die linie 105: Rote Linie CDU, lila Linie Stadt

Kaum etwas beschäftigt die politischen Gremien in Oberhausen im Moment so sehr wie die angedachte Weiterführung der Straßenbahnlinie 105. Die CDU kritisiert insbesondere die Kostenkalkulation, aber auch die Streckenführung und stellte gestern ihr eigenes Konzept vor.

„Wir halten 80 Millionen Euro für drei Kilometer Straßenbahn für viel zu teuer und haben ein alternative Route erarbeitet, die nur 44 Millionen kosten würde zuzüglich etwa 9,5 Millionen für einen Verbindungsbahnhof zur S2“, so der CDU-Ratsvorsitzende Daniel Schranz, der nochmals betont, seine Partei wolle die neue Linie und die Lückenschließung zur ÖPNV-Trasse.
Wilhelm Hausmann, Architekt und Oberhausener CDU-Vorsitzender, erläutert: „Wir wollen ein Zeichen setzen, verantwortungsvoll mit Steuergeldern umzugehen. Unsere Strecke ist deutlich billiger und verkehrspolitisch vernünftiger.“

Anbindung an die S2


Konkret: Beide Vorschläge, Stadt und CDU, überqueren die Köln-Mindener Eisenbahn. Hier will die CDU die S2 durch einen Bahnhof an die neue 105 anbinden. Dann orientiert sich die CDU Richtung Fraunhofer/Umsicht, weiter Richtung Bilfinger und Centro-Haupteingang, weiter Richtung Arena, wo die Linie nördlich Richtung Sterkrade und südlich Richtung Hauptbahnhof in die ÖPNV-Trasse einfädelt. Die Strecke ist 900 Meter kürzer und weitestgehend ebenerdig, Hauptfaktoren für den Kostenunterschied.

Stahlwerksgelände wird zerschnitten


Die Stadt-Route führt quer übers Stahlwerksgelände über eine aufgeständerte, sehr teure, Trasse in Richtung Marina-Areal, wodurch das frühere Stahlwerksgelände zusätzlich zerschnitten wird.
„Wir wollen der Diskussion eine neue Richtung geben“, hofft Daniel Schranz auf einen neuen Impuls durch den CDU-Vorschlag.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
2.832
Siegfried Räbiger aus Oberhausen | 29.11.2014 | 15:42  
960
Ursula Augenstein aus Oberhausen | 01.12.2014 | 17:45  
Jörg Vorholt aus Oberhausen | 02.12.2014 | 15:55  
1.682
Marion Doris Cornelia Sobottka aus Oberhausen | 31.01.2015 | 16:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.