Und sie erwärmt sich doch

Anzeige
Energien des 21. Jahrhunderts

Die Problematik zeigt sich nicht nur in der Arktis. Spitzbergen ist im Sommer eisfrei, auch in den zunehmenden Wetterkapriolen. Soll das 2 Grad Celsius Ziel bis 2050 erreicht werden, dürfen wir nur ein fünftel aller bekannten Erdöl-, Kohle- und Gasvorkommen verbrauchen. Dies stellte Bärbel Höhn in ihrem Referat vor der AG60 plus in Tagesstätte der AWO-Buschhausen nachvollziehbar dar.

Bedrohung durch den Klimawandel
Die weltweiten vom Menschen verursachten Treibhausgasemissionen müssen bis 2050 gegenüber 2010 um 40 bis 70 % reduziert werden und im Jahr 2100 nahe oder unter Null liegen müssen, um allein die 2 °C-Obergrenze einzuhalten.

Können wir bei der derzeitigen Politik die notwendigen Ziele erreichen? Diese Frage stellt sich bei der Betrachtung derzeitigen Entwicklung der Reduzierung seit 1990.



Die anschließenden Fragen konnte die Referentin zur Zufriedenheit beantworten. Ihre differenzierten Antworten lobten Ministerin Hendriks und zeigte das Dilemma des Wirtschaftsministers Gabriel auf. Gleichzeitig gab sie notwendige Hinweise für die Umsetzung in der Kommune.

Bürgerenergien und Sektorkopplungen als Schlüssel zum Erfolg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.