Wenig Ausbildungsplätze

Anzeige

Oberhausen. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit in Oberhausen setzt sich auch im Mai weiter fort. Insgesamt waren 12.809 Personen arbeitslos gemeldet, 41 weniger als im Vormonat.

Die Arbeitslosenquote hat sich geringfügig um 0,1 Prozent-Punkt auf 11,7 Prozent verringert. Gegenüber dem Vorjahresmonat hat die statistische Arbeitslosigkeit in Oberhausen um 418 Personen abgenommen.
„Die Stellensituation in Oberhausen stellt sich auch weiterhin positiv dar. Die Unternehmen melden uns ihre freien Stellen uns nutzen unser umfangreiches Dienstleistungsangebot“, resümiert Jürgen Koch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Oberhausen. „Seit Jahresbeginn wurden dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service 1.867 freie Arbeitsstellen gemeldet, das sind fast 20 Prozent mehr als im vergleichbaren Zeitraum des letzten Jahres.
Die unbefriedigende Situation auf dem Oberhausener Ausbildungsmarkt habe sich allerdings auch im Mai nicht wesentlich verändert. „Immer noch fehlen uns zahlreiche Ausbildungsstellen, um alle junge Menschen mit einer passenden Ausbildungsstelle versorgen zu können. Hinzu kommt, dass Angebot und Nachfrage nicht in jedem Fall zusammen passen“, erläutert Jürgen Koch. „Es bestehen weiterhin Diskrepanzen in vielen Berufsfeldern.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.