Zufrieden mit dem Ergebnis der OB-Wahl

Anzeige
Der Kreisverband Oberhausen ist zufrieden mit dem erreichten Ergebnis bei der Oberbürgermeisterwahl in Oberhausen. „Mit nur kleiner Mannschaft und kleinem Budget haben wir in den Medien große Aufmerksamkeit erhalten“, sagen die Kreisvorsitzenden Karin und Rainer Schäfer. Es gab viele Interviews, Podiumsdiskussion und andere Veranstaltungen, auf denen die Kandidatin Claudia Wädlich sich und die Violetten gut präsentiert hat.

Auch wenn sich das Ergebnis von 1,14 Prozent = 679 Stimmen vielleicht gering anhört, so ist es doch eine gute Steigerung gegenüber der Kommunalwahl von 2014, wo die Violetten nur 0,2 Prozent = 117 Stimmen erreicht haben. Die Partei hat viele neue Mitglieder gewonnen, die vom Programm überzeugt sind und sich aktiv in die Arbeit einbringen wollen.

Und wie heißt es so schön: Nach der Wahl ist vor der Wahl!

Selbstverständlich wird das Stadtbüro auf der Langemarkstraße 14 weiterhin Samstag von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr zur Bürgersprechstunde geöffnet sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.