Mülheimer Straße ab heute wieder frei

Anzeige
Foto: Rüdiger Marquitan

Die Bauarbeiten an der Brücke auf der Mülheimer Straße sind abgeschlossen. Die Sperrung der Mülheimer Straße wird ab Freitag, 11. November, gegen 15 Uhr wieder aufgehoben, so dass der Verkehr wieder in beide Richtungen und ohne Störungen fließen kann.

Hintergrund: Seit dem 4. Juli kam es in Oberhausen aufgrund von verschiedenen Bau- und Sanierungsmaßnahmen auf der Mülheimer Straße für rund vier Monate zu Verkehrsbehinderungen. Zusammen mit der Energieversorgung Oberhausen GmbH, den Wirtschaftsbetrieben Oberhausen GmbH führte der städtische Fachbereich Städtebauliche Sondermaßnahmen Sanierungen an den Versorgungsleitungen beziehungsweise am Brückenbauwerk auf der Mülheimer Straße zwischen dem Wasserturm und der Brücktorstraße durch. Aufgrund von altersbedingten Schäden und hohen Belastungen musste das Brückenbauwerk saniert werden.

Die Gesamtmaßnahme wurde aus wirtschaftlichen Gründen um folgende Maßnahmen erweitert:
- Erneuerung der Gasleitung der EVO
- Sanierung des Abwasserkanals
- Erneuerung der Fahrbahndecke in Teilbereichen der Mülheimer Straße

Im Einzelnen:
- Sanierung der Gasversorgung zwischen Ziesak-Plaza und ÖPNV-Trasse im rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Süden Sanierung des Abwasserkanals zwischen Wasserturm und DB-Brücke im Inliner-Verfahren und rund 13 m in offener Bauweise in beiden Fahrstreifen in Fahrtrichtung Süden
- Sanierung der Verkehrsflächen des Brückenbauwerkes über die DB-Gleisanlagen mit Sperrung der Geh- und Radwege sowie beider Fahrstreifen in Fahrtrichtung Süden und Norden
- Erneuerung des Fahrbahnbelages in Teilbereichen der Mülheimer Straße von Brücke bis Werksgasthauskreuzung.

Aufgrund der Verkehrsbedeutung der Mülheimer Straße im städtischen Verkehrsnetz und den zu erwartenden Verkehrsbeeinträchtigungen wurden die vorgenannten Maßnahmen gebündelt und möglichst parallel abgewickelt, um die Beeinträchtigungen zeitlich auf das Mindestmaß zu reduzieren.
Die Arbeiten zur Kanalsanierung und zur Verlegung der Gasleitung begannen deshalb zeitgleich mit dem ersten Bauabschnitt der Brückensanierung. Nördlich des Brückenbauwerks auf der Westseite wurde durch die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen GmbH (WBO GmbH) die Kanalsanierung durchgeführt. Mit der Verlegung der neuen Gasleitung wurde durch die Energieversorgung Oberhausen, Oberhausener Netzgesellschaft mbH (EVO) südlich der Brücke begonnen und nach Beendigung der Arbeiten der WBO GmbH auf der Nordseite weitergeführt. Die Erneuerung des Fahrbahnbelages wurde in angepassten Zeitintervallen während der Brückensanierungsarbeiten ausgeführt. Insgesamt wurde nach Beginn der Baumaßnahme am 4. Juli 2016 mit einer Bauzeit von rund vier Monaten gerechnet.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.856
Brigitte Lambertz aus Oberhausen | 12.11.2016 | 19:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.