Polizei auf Weihnachtsmärkten

Anzeige
Archivfoto

Am 16. November startete der erste Weihnachtsmarkt in Oberhausen und ein paar Tage später, ab dem 21. November, lädt der Weihnachtswald in Alt-Oberhausen zum Besuch und Verweilen ein.

Doch nicht nur weihnachtlich gestimmte Menschen ziehen die festlich geschmückten Märkte an. Auch Taschendiebe stehen schon in den Startlöchern, denn Diebe tummeln sich gerne im Gedränge von Menschenansammlungen.

Die Polizei Oberhausen wird auch in diesem Jahr wieder mit zivilen und uniformierten Präventionsstreifen in Einkaufszentren und auf den Weihnachtsmärkten unterwegs sein. Die Oberhausener SeniorenSicherheitsBerater unterstützen dabei die Polizei und geben gute Tipps. Insbesondere an den Wochenenden sind sie an neuralgischen Punkten wie in der Sterkrader Innenstadt, im Centro und am Altmarkt unterwegs.

Neben den Präsenzstreifen stehen weitere Ansprechpartner, für die Besucher der Stadt Oberhausen, auf den jeweiligen Polizeiwachen am Friedensplatz und Wilhelmplatz zur Verfügung.

Des Weiteren steht am Eingang des Centro, am Platz der Guten Hoffnung, unterhalb der StoAG-Trasse, eine Weihnachtswache des Centro. Diese dient als weitere Anlaufstelle und ist ab dem 16.11. bis zum 23.12.2017 mit Centro-Security und Polizeibeamten besetzt.
Täglich während der Spitzenzeiten sind auf dem Weihnachtsmarkt am Centro auch Fußstreifen der Oberhausener Polizei unterwegs.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.