Gasometerlauf - 592 Treppenstufen

Anzeige

Oberhausen. Bereits zum 24. Mal veranstaltet der Oberhausener Turnverein von 1873 seinen Gasometerlauf, wie immer mit Unterstützung der Gasometer Oberhausen GmbH und wie immer als Benefizlauf. Termin ist Mittwoch, 21. Juni, nach einem möglichen gemeinsamen Aufwärmen um 17.45 Uhr fällt der Startschuss um 18 Uhr.

Vom OTV-Vereinsgelände führt die Strecke durch den Kaisergarten entlang des Rhein-Herne-Kanals zur „Tonne“, die über die Feuertreppe bestiegen wird. Sollte Petrus den Sportlern gut gesonnen sein, bietet sich nach 592 Treppenstufen ein imposanter Panoramablick aus 104,5 Metern Höhe auf die Region. Jeder Teil­nehmer hat die Option, zum Gasometer zu wandern, zu walken oder zu laufen.
Einen Wettkampfcharakter hat diese Veranstaltung seit ihrem Beginn nicht. Vielmehr steht das gemeinsame Erlebnis, den Gasometer bezwungen zu haben, im Vorder­grund. Das Startgeld beträgt sechs Euro und beinhaltet eine Erinnerungsurkunde, eine Medaille und zusätzlich eine Überraschung für die Kinder.

Erlös fürs Hospiz

Der Erlös der Veranstaltung kommt dem „Ambulanten Hospiz“ in Oberhausen zu Gute. Es ist mit einem Infostand vertreten, informiert über die Aktivitäten der Institu­tion und beantwortet Fragen zur Patientenverfügung. Auch das QualiNet Oberhau­sener Ärzte wird wieder dabei sein, das Blutdruckmessungen anbietet und sach­kundige Antworten auf medizinische Fragen geben kann.
Auf dem Vereinsgelände sind gekühlte Getränke und heiße Würstchen vorbereitet. Anmeldungen sind möglich unter www.OTV1873.de oder bis eine halbe Stunde vor dem Start am Gatterdamplatz, Am Kaisergarten 60. Dusch- und Umkleidemöglich­keiten sind vorhanden.
Weitere Auskünfte erteilt gerne Detlef Sonntag, Tel.: 0176 84454707.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.