Knappenviertel feiert

Anzeige
Gabi Wieseler und Olaf Ortmann haben die Federführung bei der Organisation des Stadtteilfestes Oberhausen-Ost. Foto: Schnug

Das Stadtteilfest Oberhausen-Ost feiert einen runden Geburtstag: Am Samstag, 18. Juni, ab 12 Uhr, lädt die Knappeninitiative wieder unter dem Motto „Von Bürgern für Bürger“ zu geselligen Stunden rund ums Bürgerzentrum Alte Heid ein. Das zum 20. Mal.

Nach ersten Tönen des Spielmannszuges „Blau Weiß“ wird gegen 12.15 Uhr das Fest von der Bühne aus offiziell eröffnet, eventuell mit Oberbürgermeister Daniel Schranz bemüht sich, dann vor Ort zu sein. Zur Eröffnung werden auch Bezirksbürgermeisterin Dorothee Radtke und Jürgen Schnug, Vorsitzender der Knappeninitiative, die Besucher und Teilnehmer begrüßen.
Das etwa sechsstündige Bühnenprogramm wird erstmals von Gabi Wieseler und Olaf Ortmann moderiert. Beide haben sich 2015 bereit erklärt, die Organisation des Fests erstmals zu übernehmen. "Wir wollen das Fest unbedingt am Leben behalten", so Gabi Wieseler. Und Olaf Ortmann ergänzt: "Es ist auch etwas Neues. Etwas Reizvolles. So etwas habe ich noch nie gemacht."
Das Programm selbst bietet wieder eine bunte Mischung aus Musik, Show und Tanz, präsentiert von Vereinen und Künstlern aus dem Umfeld. Mit dabei sind unter anderem der Marina Shanty-Chor, die Starboyz-Rapper, das Evangelische Blasorchester und die Kindertagesstätte Regenbogenland.

Kistenklettern und Pantomime


Kein Stadtteilfest Ost ohne ihn, der Pantomime Adrian wird wieder für viel Spaß sorgen bei kleinen wie großen Besuchern. Geschicklichkeit fordert das bei der Jugend beliebte Kistenklettern, welches von der „Flotten Lotte“ angeboten wird. Interessant für die Jugend ist sicher auch ein Stand der AWO, die ihre Taschengeldbörse vorstellt. Bei „Hau den Lukas“ können die Besucher ihre Kräfte messen, Geistiges gibt es im Büchercafé. Die Kita St. Michael bietet Kinderschminken an, in einer Hüpfburg kann sich der Nachwuchs austoben.
Es stellen sich Vereine aus dem Umfeld vor wie der SC 20, der TBO oder der ABSV. Die SPD ist vor Ort, ebenso die Diakonie, die Kindertagesstätte Regenbogen, die Lutherkirchengemeinde, der Verein „Kinder in Rio“, der Kleiderladen „Janne und Pit“ und viele mehr. DJ Klaus Celesnik sorgt für die musikalische Begleitung auf der Bühne.
Entlang der „Alten Heid“ stellen sich wieder zahlreiche Unternehmen vor, ebenso werden städtische Angebote vermittelt. Neu ist der Kram- und Trödelmarkt, der auf dem Parkplatz hinter dem Bürgerzentrum aufgebaut wird.

Feuerwerk zum Abschluss


Speis' und Trank kommen nicht zu kurz, vom frisch gezapftem Pils über Cocktails bis zur knackigen Bratwurst, zu heißen Waffeln oder zum neu angebotenen Slush-Eis.
Gegen 18 Uhr beginnt der Abbau der Stände, gleichzeitig startet das musikalische Abendprogramm mit Lokalmatador Markus Faber, dem gegen 19 Uhr die Coverband „Welcome“ bis etwa 22 Uhr folgt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.