Roter Schal für neue Klosterspatzen

Anzeige

Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen - irgendwie passt dieses Zitat von Don Bosco in leicht abgewandelter Form auch zu den Klosterspatzen, dem Kinder- und Jugendchor der Klostermusikschule Sterkrade.

Sechs Mädchen wurden jetzt neu in den Hauptchor aufgenommen. Im Gottesdienst in der Herz-Jesu Kirche Sterkrade bekamen sie den roten Schal der Klosterspatzen überreicht. Vorausgegangen waren in der Regel vier Jahre in der Singschule, in der sie eine grundlegende Gesangsausbildung bekommen haben.
45 junge Menschen engagieren sich in Chor und Singschule, proben wöchentlich ein- bis zweimal und singen fast jeden Sonntag in verschiedenen Gemeinden der Pfarrei St. Clemens.
Natürlich steht der Spaß am Singen im Vordergrund, aber der Chor ist für die Mädchen und Jungen auch mit Arbeit verbunden. Chorleiter Veit J. Zimmermann legt Wert auf hohe Qualität - und das zahlt sich aus. Da sitzt jeder Ton und jeder Einsatz ist perfekt. Pastor Arun J. Mathur ist deshalb auch zurecht stolz auf die Klosterspatzen: „Nicht jede Pfarrei hat einen so guten Chor - wir haben ihn.“
Wer sich für den Chor interessiert: neue Mitglieder sind stets willkommen. Und wer gar nicht singen kann, kann die Klosterspatzen gerne auch durch Spenden unterstützen. Die Klosterspatzen freuen sich über Nachwuchs.
Foto: privat
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.