Treckertreffen mit vielen Hinguckern

Anzeige
Der Schmied und sein Geselle. Foto: IGS

Das 10. Schmachtendorfer Treckertreffen war ein voller Erfolg. Die Trecker der Marken Güldner, Fendt, MAN, Ritsche, Deutz, Hanomag waren die Hingucker des Tages.

Bei strahlendem Wetter haben sich auch viele Familien mit ihrem Nachwuchs vor Ort eingefunden. So ließen sich viele junge Treckerfahrer auf den verschiedenen Modellen fotografieren oder fuhren sogar auf Theodor Schumacher‘s 58er Güldener mit.
Aber auch für alle die nicht so technisch interessiert waren, hatte das Treffen einige Überraschungen parat. Es gab selbstgemachte Marmelade und Liköre von Anna-Maria Schumacher vom Hof Lippeaue. Der Hofladen von Christoph Köster war mit seinen Produkten und fleißigen Helferinnen vor Ort.

Bauernmarkt und Schmied

Das Friedensdorf, seit einem Jahr mit Friedas Welt am Marktplatz vertreten, stellte an seinem Stand handgefertigte Produkte vor. Die Stände des typischen Bauernmarkts mit Korbflechter und Schmiede hatte viele Interessenten gefunden.
Auch die Kunst kam bei diesem Treckertreffen nicht zu kurz. So stellte Simone Kamm aus Sterkrade ihre Lichtobjekte aus Handgeschöpften Spargelpapier und anderen Schalen vor.
Ein Blumenstand rundete das Ganze ab.
Und während des Rundgangs und danach konnte man sich am Bier-, Wein-, und Cocktailstand ein wenig erfrischen, während sich die Kinder mehr für das Kinderkarussell und die Hüpfburg entschieden.
Einen besonderen Dank der Veranstalter geht an Wilhelm Köster, Theodor Schumacher, Heinrich Tenter und den anderen Treckerbesitzern, die ihre Zeit und ihre Fahrzeuge zur Verfügung gestellt haben.
Aufgrund dieses Erfolges wird die Interessengemeinschaft Schmachtendorf (IGS) auf jeden Fall auch im nächsten Jahr wieder zum traditionellen Treckertreffen einladen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.