14 Punkte Führung verspielt! 2. Herren verliert mit 69:63 beim TSV Mülheim 2

Anzeige
1. Kreisliga Herren TSV Mülheim 2 - Sterkrade 69ers 2 69-63


Die 69ers rutschen auf Platz 3 der Tabelle ab und können nun nicht mehr aus eigener Kraft aufsteigen.



Dabei starteten die Gäste aus Sterkrade doch sehr gut ins Spiel. Nur 8 Spieler im Kader aber davon alle in Spiellaune, allen voran

Florian Neumann, der direkt im ersten Viertel 8 Punkte einstreute und dem Gegner 3 Fouls aufzwang. Die Mülheimer hatten von Beginn an Probleme

mit der Manndeckung der 69ers – Mülheim kam kaum zu freien Würfen aus der Distanz, Sterkrade hingegen traf munter aus allen Lagen.

Mit einem Vorsprung von 6 Punkten ging es dann auch in die Halbzeitpause, in der sich Yasin Karakaya mit den Worten „Sorry Jungs, es geht heute nicht mehr“

verletzt auf die Bank der 69ers setzten musste. Mit nunmehr 7 Mann und viel gelassener Kraft aus Halbzeit 1 standen die Vorzeichen für die Oberhausener nicht gut.

Zum Glück gelang auch ein guter Start in die zweite Hälfte als in den ersten 3 Minuten schnelle 7 Punkte fielen und der maximale Vorsprung mit 14 Punkten markiert wurde.

Doch die Sterkrader wurden langsamer und kamen immer häufiger diesen einen entscheidenden Schritt zu spät.

Geschwächt von über 20 Minuten Manndeckung stellte Coach Marek auf die gewohnte 2-1-2 Zonenverteidigung um.

Mülheim bemerkte die Schwächung sofort, spielte angeführt durch ihren Captain Neuhaus mit mehr Tempo und als die Schützen der Gastgeber dann

schließlich ihre (nun offenen) Dreier trafen, wurde es von Minute zu Minute knapper. Mit 44:52 nach 30 Minuten blieb ein 6 Punkte Polster, doch es reichte nicht für das letzte Viertel.

Mülheim holte nun Punkt für Punkt auf. Die letzten 5 Minuten gestalteten sich beim Stand von 55:55 in einem spannenden Schlagabtausch. Es kam zum 58:58, zum 60:60 und zum 63:63 eine

Minute vor Schluss. Ein letzter 4:0 Run von Mülheim und ein paar sichere Freiwürfe besiegelten dann jedoch das Spiel um Platz 2.

Sterkrade 2 an diesem Tag einen Schritt zu langsam, zwei Spieler zu dünn besetzt oder mit drei Minuten zu wenig Luft. Da brachte es auch nichts, sich über einen ausgebliebenen

Pfiff in der letzten Minute aufzuregen. Topscorer Neumann (18 Punkte) hätte das Spiel von der Linie aus nochmal knapp machen können.

Die Mülheimer zudem mit bemerkenswerter Freiwurfquote im gesamten Spiel: 21 Treffer von 25 Versuchen waren deutlich besser als 15 von 24 auf Seiten der 69ers.



Damit verabschiedet sich die 2. Herren des TC Sterkrade 69 praktisch vorzeitig aus dem Rennen um die Meisterschaft und muss nun schon mathematisch komplizierte

Überlegungen anstellen um den ersten Platz noch erreichen zu können.

Den direkten Vergleich gegen Mülheim 2 hat das Team zwar in der Tasche, doch eine Niederlage mehr im Gepäck macht es schwer. Mülheim müsste noch eine Niederlage kassieren.

Die Meisterschaft könnte sich also am kommenden Sonntag in Essen bereits vorzeitig entscheiden, wenn Tabellenführer TuS 84/10 Essen gegen Mülheim 2 spielt.

Das Hinspiel endete 65:45 für TuS 84/10 Essen. Gewinnt Essen, haben sie zwei Spiele Vorsprung und müssten nicht nur am letzten Spieltag gegen Sterkrade verlieren,

sondern eine weitere Partie abgeben, nur gegen wen…? Die restlichen Gegner sind allesamt zu schwach.



Sterkrade hätte dieses Spiel in Mülheim nicht verlieren dürfen.



Es spielten (Punkte):

Karakaya, Y. (2)

Kindt, C. (8)

Sons, C.-J. (2)

Brockhoff, F. (5)

Hünting, S. (2)

Celik, S. (16)

Neumann, T. (18)

Nikolai, P. (10)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.