69ers-U13: Leider unnötig verloren!

Anzeige

Jugendregionalliga 3 U13: TV Hörde : Sterkrade 69ers 2 57:50


Am Samstag ging es zum schweren Auswärtsspiel nach Hörde. In dem Wissen auf einen starken Gegner zu treffen, ging das Team mit einer tollen Einstellung ins Spiel. Eine klasse Defense sorgte dafür, dass das erste Viertel mit 11:6 gewonnen wurde. Nur hätte der Vorsprung viel höher sein müssen, denn eigentlich wurde auch in der Offense gut gespielt, aber irgendwie klebte unseren Mädels heute teilweise das Pech an den Fingern.
Im zweiten Viertel ging es zuerst genauso weiter. Der Vorsprung wurde konstant über 19:8 auf 27:12 erhöht. Aber 9 Punkte in Folge am Viertelende bauten den Gegner wieder auf (Halbzeitergebnis 27:21).
Die zweite Hälfte startete dann leider wie die erste aufhörte - unser Vorsprung schmolz stetig dahin, nicht weil das Team schlecht spielte, sondern weil die Bälle einfach nicht reingingen (27:27). Im Gegensatz zu unserer Mannschaft wurden die Spielerinnen aus Hörde dadurch natürlich weiter aufgebaut und gingen erstmalig mit 31:28 in Führung und bauten diese auf 35:28 aus. Unsere Mädchen wehrten sich nach Kräften und eroberten sich am Ende des Viertels die Führung zurück (40:39).
Im letzten Viertel wechselte die Führung immer wieder, keine Mannschaft konnte sich mit mehr als drei Punkten absetzen. Beim Stand von 46:45 für die 69ers wurden leider vier Freiwürfe von unserem Team nicht getroffen (insgesamt wurde nur einer von zwölf Freiwürfen getroffen!), so dass im Gegenzug Hörde wieder in Führung ging.
Es ging weiter hin und her und beim Stand von 50:51 für Hörde ging es in die letzten zwei Minuten. Aber leider lief bei unseren Spielerinnen dann nicht mehr viel zusammen, es traf nur noch Hörde, so dass die Enttäuschung am Ende über diese Niederlage (50:57) riesengroß war, sogar Tränen flossen. Aber jede Spielerin ging an Ihre Grenze und holte alles aus sich heraus, so dass sich niemand Vorwürfe machen muss.
Fazit: Leider wurde dieses Spiel unnötig verloren, aber solche Tage gibt es! Aus Sicht des Coach hat nicht die bessere Mannschaft, sondern die glücklichere gewonnen. Kopf hoch, daraus lernen und weiter geht es bei den letzten drei Spielen in dieser Saison nach den Osterferien.

Es spielten: Sophie (6), Theresa, Enya (2), Leoni, Jana (20), Meret, Debby (11), Kathi (9), Toni (2)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.