69ers U13 schaffen Sieg ohne Glanz

Anzeige

69ers U13 – TG Neuss 83:41 (18:7 24:13 19:11 20:10)

Nach der tollen Leistung im Derby wollten die 69ers gegen Neuss nachlegen und den nächsten Schritt in Richtung Regionalligameisterschaft machen.

Erst einmal kamen die 69ers erneut schwer ins Spiel. Nach drei Minuten führten die Gäste mit 0:4. Es folgte ein 16:0 Lauf der Gastgeberinnen, doch so richtig in Fahrt kamen sie trotzdem nicht. Trotzdem stand zum Viertelende ein 18:7 auf der Anzeigetafel.

Die Trainer versuchten die Mädels zu motivieren, vernünftige Verteidigungsarbeit zu leisten. Es folgten erneut holprige drei Minuten, in denen die 69ers knapp mit 4:3 vorne lagen. Nun schalteten die Mädels einen Gang höher und schafften in den nächsten vier Minuten ein 14:0 auf 36:11, schon früh war das Spiel entschieden. Das schien den 69ers dann auch zu reichen, mit 6:9 wurden die restlichen drei Minuten wieder abgeschenkt. Der Halbzeitstand von 42:20 war deshalb OK, aber keinesfalls ein Grund zu jubeln.

In der Pause forderten die Trainer von ihrem Team mehr Ballbewegung. Die Laufwege sollten nun mehr eingehalten werden und mehr als Team gespielt werden.

Dies wurde auch versucht, unter dem Strich musste man aber feststellen, hier gibt es noch viel Luft nach oben und einiges an Arbeit zu verrichten, bis die Mädels wissen, was sie tun müssen. Neuss nutzte dies vor allem durch die starke Nummer 16 immer wieder aus und verkürzte bis zur 26. Minute auf 45:28. Es wurde Zeit für den nächsten Beweis der eigenen Stärke und der kam prompt. Mit einem weiteren 16:0 Lauf, zum 61:28, wurde noch einmal klargestellt, wer dieses Feld als Sieger verlassen würde. Neuss Nummer 16 verkürzte auf 61:31 zur nächsten Pause.

Erneut konnte Neuss vier Minuten des letzten Viertels ausgeglichen gestalten (6:6), dann zeigten die 69ers noch einmal, dass sie den Ball auch schneller bewegen können. Es wurden noch einige schöne Aktionen gezeigt und am Ende stand ein deutlicher 83:41 Sieg.

Fazit:
Die 69ers haben ihre Pflicht erledigt und unter dem Strich einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Das ist was momentan zählt und im nächsten Spiel werden wir auch wieder den Spaß in das Spiel bekommen, dann wird es wieder leichter.

69ers: Lilly (2), Luise (2), Stina (6), Josie (27), Helene (15), Jaymee (2), Sude (8), Leni (22) und Anna-Lena (4).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.