Bambinis der Miners gewinnen erstes Heimspiel mit 12:3

Anzeige
Oberhausen: Pflugbeil-Arena |

Starke Mannschaftsleistung gegen die Gäste aus Iserlohn

Am Samstag stand das erste Heimspiel für unsere Mini-Miners auf dem Programm. Die wollten den Gästen ganz genau zeigen, wer hier das Sagen in der Pflugbeil-Arena hat. Heute durfte Pauline Wolf die Mannschaft als Kapitän anführen, unterstützt von Lucy Uphoff als Assistent. Doch der Start gelang den Samurai Iserlohn einfach besser und nach 39 Sekunden stand es schon 0:1 für die Gäste. Unsere kleinen Bergleute hatten wohl nicht ausgeschlafen, denn die Samurais konnten in der 4. Spielminute auf 0:2 erhöhen. Doch dann wurden unsere Bambinis wachgerüttelt. Das konnten sie schließlich nicht auf sich sitzen lassen. Das war doch ihr Heimspiel. Kapitän Pauline erzielte in der 6. Spielminute das erste erlösende Tor und ihre Mannschaft nahm nun endlich Fahrt auf. Es wurde um jeden Ball gekämpft und die Iserlohner hatten nicht mehr so viele Möglichkeiten. Auch Tor Nr. 2 und 3 ging auf Paulines Konto nach Zuspiel von Nick Diebels  und somit gingen die Miners mit 3:2 in die Drittelpause.
Nun standen sie mit einer Portion mehr Selbstbewusstsein auf dem Spielfeld und hielten fest zusammen. Hier gab es keine egoistischen Alleingänge. Konnte man passen, wurde gepasst, war man allein vorm Tor, versuchte man sein Glück, verlor einer den Ball, war ein anderer zur Stelle. Die Zuschauer konnten ein tolles Drittel erleben, welches die Miners souverän mit 8 Toren gewannen. Zunächst traf wieder Pauline, dann folgten Tore von Levin (3), Adonis (2) und Ben (1). Pauline beendete das Drittel mit noch einem Treffer. Die Vorlagen lieferten Flo, Ben, Adonis, Jaiden und Rhea.
Im letzten Drittel wollten die Gäste nochmal alles geben und drehten noch einmal auf. Angriff war die Devise und schon stand es nach 8 Sekunden 11:3. Und weiter ging es. Bully und Sturm auf das Miners Tor. Was war mit unserer Abwehr los? Sie wurden buchstäblich überrannt. Da aber beide Goalies, Sophie(1. und 2. Drittel) und Meike(2. und 3. Drittel), ihr Tor gut im Griff hatten, konnten die Iserlohner im gesamten Spiel nur 3 Tore erzielen. Es wurde nun ein spannender Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften, die sich nun auf Augenhöhe begegneten. Es gab viele Torchancen auf beiden Seiten, jedoch fanden die Bälle nicht mehr den Weg ins Tor. Nur Ben konnte kurz vor Schluss den Samurai-Goalie nach Zuspiel von Adonis noch einmal überwinden und erhöhte auf 12:3.
Es spielten: Pauline Wolf (C), Lucy Uphoff (A), Sophie Schütt (G), Meike Opacki (G), Adonis Avgerinos, Rhea Avgerinos, Ben Diebels, Nick Diebels, Florence Höfler, Matthis Klimmasch, Anna Maßner, Jaiden Mispelkamp, Lennox Semmler und Lewin Semmler. Trainer Fabian Schwarze
Unterstützt wurde das Team außerhalb des Spielfeldes von den Mannschaftskameraden Niklas Eltze, Leon Komenda, Noah Weißgerber, Ben Schlösser und Luca Cicchirillo. Danke fürs Anfeuern!!!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.