Berechtigte Niederlage im letzten Saisonspiel

Anzeige

Landesliga II Damen

Sterkrade 69ers - BG Duisburg West 45:75

Im letzten Spiel der Saison trafen die Sterkrade 69ers auf den Tabellennachbarn BG Duisburg West. Mit einem Sieg hätten die Oberhauserinnen mit dem 4. Tabellenplatz abschließen können.

Bis zur 5. Minute war das Spiel mit 6:6 noch sehr ausgeglichen. Dann aber konnten sich die Gäste aus Duisburg mit einem 8:0-Run etwas deutlicher absetzen. Mit 7:14 ging es ins 2. Viertel.

Spielerisch waren dies wohl die spannendsten Minuten der Partie, denn die Gastgeberinnen konnten den Vorsprung der Duisburgerinnen zwar nicht einholen, aber durch eine ordentliche Defensearbeit und einigen schönen Aktionen im Angriff konnten wichtige Punkte gesammelt werden. Der Vorsprung der Gäste konnte nicht eingeholt werden, aber mit einem Halbzeitstand von 28:22 war noch alles offen. Erfreulich ist auch zu erwähnen, dass in diesem Viertel 6 von 6 Freiwürfen ihren Weg in den Korb fanden.

Motiviert gingen die 69ers in die nächste Halbzeit. Doch schon bald folgte die Ernüchterung. Die Damen konnten lediglich in den ersten 5 Minuten insgesamt 5 Punkte erzielen, wohingegen die Gäste das Tempo ordentlich ankurbelten und souverän punkteten. Dabei hatten die Sterkraderinnen durch insgesamt zehn Freiwürfe eigentlich die Möglichkeit, dieses Viertel ausgeglichen zu gestalten. Jedoch wurde von diesen zehn Würfen nur ein einziger getroffen. Mit 5:14 konnten die Duisburgerinnen relativ entspannt ins letzte Viertel gehen.

Doch anstatt sich auf diesem Vorsprung auszuruhen, gaben die Gäste noch einmal richtig Gas. Fastbreak um Fastbreak wurde gelaufen, und auch Würfe von außerhalb fanden ihren Weg in den Korb. Bei den 69ers hingegen ließen Luft und Motivation nach. Zum Schlusspfiff stand es 45:75 für die Gäste aus Duisburg.

Coach Janine Gramsch nach dem Spiel: „Schade, doch heute hat einfach die bessere Mannschaft verdient gewonnen.“

Die 69ers beenden die Saison nun auf dem 5. Tabellenplatz. „Wenn man die ganzen Krankheits- und Verletzungsfälle in unserem Team berücksichtigt, wodurch wir größtenteils mit durchschnittlich nur 7 Spielerinnen antreten konnten, bin ich sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft.“, so der Coach abschließend nach dem letzten Spieltag.

Ab sofort beginnt auch schon die Vorbereitung für die kommende Saison. Die 1. Damen werden ihren Kader mit einigen Spielerinnen aus der Jugend aufstocken und vielleicht auch noch die ein oder andere erfahrenere Spielerin dazugewinnen. Außerdem wird auch hoffentlich die ein oder andere Langzeitverletzte zurückkehren können. Es bleibt spannend!

Es spielten: Terbrüggen (9), Theiß (1), Schuffert (2), Wencki (7), Kostakopulos (8), Nadolski (7, ein Dreier), Schlingmann (11, drei Dreier)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.