Bergheider Erfolge hoch im Norden

Anzeige
Die drei Bergheider vor dem Start.

Die Marathonveranstaltung „Rund um Wellen“ wurde in diesem Jahr bereits zum 47. Mal ausgetragen. Damit ist es der viertälteste Marathonlauf in Deutschland. Die kleine Gemeinde Beverstedt-Wellen liegt im Elbe-Weser-Dreieck zwischen den Städten Bremen und Bremerhaven. Neben der Marathonstrecke wurden hier auch die Halbmarathondistanz sowie ein 11 und 5 Kilometerlauf angeboten.
Der VfL Bergheide war im Starterfeld mit Christiane Gözelt sowie Inge und Werner Kerkenbusch bereits zum dritten Mal bei dieser schönen Veranstaltung vor Ort. Während Christiane und Inge für die 5 km Strecke gemeldet hatten, war Werner Kerkenbusch auf der Marathonstrecke dabei.
239 Läufer waren auch in diesem Jahr wieder der Einladung des TSV Wellen gefolgt. Bereits um 8 Uhr erfolgte der Start für die Marathonläufer, damit sie nicht voll durch die Mittagshitze laufen mussten. Auf zwei Runden ging es für sie auf meist flachen Wirtschaftswegen durch eine ländliche Idylle. Während es in der ersten Runde noch viel Schatten gab, kam dann in der zweiten Runde immer mehr die Sonne zum Einsatz. Gut, dass es an den Verpflegungsstellen ausreichend Wasser, Tee und Bananen gab. Durch die Anwohner wurden auch noch zusätzliche Erfrischungen angeboten.
So kamen die drei Bergheider gut über die Runden. Werner Kerkenbusch erreichte das Ziel nach 5:25,07. Das war für ihn Platz 3 in der M70.
Auch die Damen waren sehr erfolgreich. Inge Kerkenbusch erreichte Platz 1 in der W60 und Christiane Gözelt komplettierte das gute Ergebnis für den VfL Bergheide noch mit ihrem Sieg in der W55 beim 5 Kilometerlauf. Zur Belohnung gab es eine handgetippte Urkunde auf Büttenpapier und einen Pokal für die erfolgreichen Teilnehmer. Zufrieden machte sich das Bergheidetrio dann wieder auf den etwas weiteren Rückweg.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.