Besserung in Sicht

Anzeige

69ers U16.2 unterliegt TSV Viktoria Mülheim

Am gestrigen Sonntag empfing die U16.2 die Gäste aus Mülheim im Käthe-Dome. Nach einem desaströsen 109:15 im Hinspiel war der einzige Anspruch an das Spiel, die Viktorianer unter dreistellig zu halten.
Im ersten Viertel machte sich besonders die intensive Defensearbeit der letzten Trainings bezahlt, sodass die Sterkrader Mülheim nur einen 11-Punkte-Vorsprung und 6:17 Punkte gönnte. Trotz ungewohnt voll besetzter Auswechselbank schien den Gastgebern aber gelegentlich die Puste auszugehen. Es zeigten sich die mangelnde Spielerfahrung, aber auch fehlendes Selbstbewusstsein in Angriff und Verteidigung der 69ers.
Nichtsdestotrotz zeigten die Sterkrader, dass sie als Team immer mehr zusammenwachsen. Besonders Y. Mokhtari nutze dabei seine Korbchancen und erzielte 19 von 23 erzielten Punkten. Dudic konnte in seiner Saisonpremiere immerhin 4 Punkte erzielen. Mit dem im Training vorhandenen Ego hätten es allerdings deutlich mehr sein können.

Mehr Mut, den Weg zum Korb zu finden und mehr Engagement in der Verteidigung stünden den Jungs gut. Aber das wichtigste Tagesziel wurde erreicht: Mit 23:87 Punkten Endstand rückten die 69ers doch ihre Krönchen wieder ein wenig zurecht.

Für die 69ers spielten: Schulz, Mokhtari (19), Brill, Dost, Dudic (4), Korves, Afzalie, Ayar, Kreilkamp, Golland.


Verena Zirwes
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.