Blau-Gelbe Radsportler erfolgreich

Anzeige
Florian Kurtz, Nico Langhoff, Karl Roch, Peter Roch und Florian Happ vor dem Start in Grafschaft (v. li.)

1. Rennen in Grafschaft / Sauerland

Bei der Eröffnungsveranstaltung zum XCO-NRW-Cup 2015 in Grafschaft/Sauerland starteten bereits im 2. Rennen des Tages 5 Blau-Gelbe Trikots in den unterschiedlichen Hobby-Klassen. Mit etwas Glück schafften es mit Peter und Karl Roch gleich 2 Starter in die erste Startreihe des mit über 80 Fahrern großen Hobby-Feldes in allen Klassen von der U19 bis Senioren 3. Aber auch Florian Happ, Nico Langhoff und Florian Kurtz konnten sich in der 3. Startreihe gut platzieren. Pünktlich um 11 Uhr wurde das gesamte Feld auf die Strecke geschickt. Hierbei galt es die 4,4 km lange Runde mit jeweils 160 Höhenmetern möglichst oft in 88 Minuten zu durchfahren. Die besten Beine für den anspruchsvollen Rundkurs über Schotter-, Wiesen- und Waldpassagen hatte erwartungsgemäß Florian Happ. Bei besten Wetter- und Streckenbedingungen bewältigte er in knapp 92 Minuten insgesamt 6 Runden und beendete das Rennen auf dem 7. Platz der Herrenklasse. Peter Roch passierte zwar knapp eine Minute früher das Ziel, belegte aber mit 5 Runden am Ende den 17. Platz in derselben Klasse. Für Nico Langhoff blieb die Uhr bei 94 und bei Florian Kurtz nach 101 Minuten für ebenfalls 5 runden stehen. Mit Platz 11 bzw. 13 sind beide in der U19-Klasse nicht weit von den TOP10 entfernt. Mit ebenfalls 5 anstrengenden Runden belegte Karl Roch in der Senioren 3 Wertung den 8. Platz. Dabei wurden die Oberhausener Sportler lautstark von den eigenen Fans als auch von anderen Vereinen wie dem Team Lembeck, ATV Haltern und RG Haldern unterstützt.
Im weiteren Verlauf des Tages belegte in der U23-Lizenzklasse Nick Wichmann Platz 13 und Leonard Wronna Platz 6 in der U15-Klasse.

MTB-Wochenende in Haltern

Weitere Termine im Radsportkalender nahmen die MTB-Rennfahrer in Haltern am Dachsberg wahr. Dort veranstaltete der ATV Haltern sein MTB-Rennen „Rund um den Dachsberg“ im Rahmen des NRW-CC-Cups 2015 incl. der Deutschen Hochschulmeisterschaft. Beim ersten Rennen des Tages gingen wieder gleich 5 Fahrer des Vereins in der Hobby-Wertung in ihren jeweiligen Altersklassen auf die knapp 5 km lange Runde. In jeder Runde musste der Dachsberg gleich 2 Mal aus den unterschiedlichen Richtungen bewältigt werden, was sich auf ca. 110 Höhenmeter je Runde summierte. In der U19-Wertung konnten Florian Kurtz und Nico Langhoff ihre Leistungen aus Grafschaft verbessern und landeten am Ende nach 6 Runden auf den Plätzen 10 und 11. Dadurch konnten sie sich in der Gesamtwertung um einige Plätze verbessern. Im traditionell sehr großen Herrenfeld belegte Peter Roch ebenfalls nach 6 Runden den 29. Platz. In der Hochschulmeisterschaftswertung reichte dies zum 8. Platz. Florian Happ fand schnell seinen Rhythmus und verpasste nach 8 Runden im 88 Minuten-Rennen als 4. nur knapp das Treppchen. Durch diesen Erfolg verbesserte er sich auch in der Gesamtwertung auf den 4. Platz. Bei den Senioren 3 startete Karl Roch im gleichen Rennen. Dieser belegte am Ende nach 6 anstrengenden Runden den 6. Platz.
Als einziger Lizenzfahrer war Nick Wichmann am Start. Dieser durfte in jeder Runde die verschärfte Variante mit dem bis zu 22 %-igen Anstieg und anspruchsvollen Downhill genießen. Am Ende belegte er den 13. Tagesplatz. Dies reichte für den 7. Platz um die deutsche Hochschulmeisterschaft. Leonard Wronna vervollständigte als 17. des U15-Rennens die Blau-Gelbe Mannschaft an diesem Tag.

Mit dem Rennrad auf Achse

Aber auch die Freunde der Rennräder traten aktiv in die Pedale. So startete Thomas Eichelberger beim traditionellen Radrennen „Rund um Köln“ auf der 68-er Strecke.
Auf der 70 km langen Runde des RSC Dinslaken e.V. waren Heinrich Rösen, Markus Fenten und Petra Roch unterwegs.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.