David Besé verpasst leider den Medaillenplatz

Anzeige
Mit einer Weite von 6,94 m hatte sich David Besé, Leichtathlet der DJK SG Tackenberg, für die Deutschen Jugendmeisterschaften U 18 in Jena qualifiziert Mit diesem Ergebnis stand er auf Platz 10 der 15 gemeldeten Teilnehmer im Weitsprung. Davids Ziel war es, den Endkampf der besten Acht zu erreichen.
Gleich mit dem ersten Versuch von 6,79 m führte er, da mehrere andere Springer durch den Gegenwind ungültige Versuche hatten. Mit dem zweiten Sprung von 6,84 m lag er auf Platz zwei. Da sich eine frühere Zerrung der Adduktoren wieder bemerkbar machte, verzichtete David auf den dritten Versuch. Im Endkampf der besten Acht überzeugte er erneut mit der Weite von 6,81 m. Doch die Schmerzen wurden größer und er verzichtete erneut auf einen Versuch. Dann, im letzten Durchgang, wurde die Liste noch mal gehörig umgekrempelt. Deshalb zog David für den letzten Sprung noch einmal seine Sprungschuhe an und landete bei 6,86 m, bevor er unter Schmerzen die Weitsprunggrube verließ. Mit diesem Ergebnis kam er auf den undankbaren vierten Platz. Alle Sprünge hatte er bei dieser Meisterschaft bei Gegenwind gemeistert.
Vor der Siegerehrung wurde David noch von einem Arzt versorgt. Betreut wurde er von der Trainerin Ellen Weber, die begeistert von den Sprüngen war, so hatte sich das Techniktraining wirklich gelohnt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.