Der Herbst ist da!

Anzeige
Das Starterfeld ist bereit.
 
Claudia hat alles im Griff.
Konnte man am 12.09. noch einen schönen Spätsommertag vermelden, war es nun beim 66. Süchtelner Höhen Marathon eindeutig schon Herbst. Zwar war das Wetter teilweise sogar sonnig und mit 16 Grad sehr angenehm, trotzdem zeigte uns das gefärbte Laub dass es nicht nur nach dem Kalender nun Herbst geworden ist.
Doch der Herbst ist auch Marathonzeit wie die zahlreichen Veranstaltungen jetzt beweisen. Ich brauche aber gar nicht groß im Veranstaltungskalender zu suchen, denn ich hatte mich schon früh wieder für den Süchtelner Höhen Marathon entschieden. Hier finde ich doch alles was ich brauche nur wenige Kilometer von meiner Haustüre entfernt.
Claudia hat in Süchteln eine schöne Serienveranstaltung geschaffen. Auf amtlich vermessener Strecke geht es auf 6 Runden a 6,4 km abwechslungsreich über die Süchtelner Höhen. Zum Schluss dann noch eine kleine Ausgleichsrunde und die 42,195 km sind zusammen. Und das alles für eine Startgebühr von 15 Euro, welche man direkt hier vor Ort bezahlen kann. Dafür gibt es bei jeder Runde eine üppige Verpflegungsstelle, eine Soforturkunde und Ergebnisliste, sowie ein schönes Erinnerungspräsent. Kein Wunder also, dass sich immer genügend Teilnehmer finden, welche hier oft als Wiederholungstäter am Start sind. Besonders freue ich mich, dass Gunla auch wieder dabei ist und nicht den weiten Weg gescheut hat.
Auch heute haben sich wieder 8 Läufer eingefunden und werden pünktlich von Peer auf die Strecke geschickt. Ist es am Start noch mit 8 Grad etwas frisch, wird es dann mit jeder Runde wärmer. Ich laufe zuerst zusammen mit Volkmar und er erzählt, dass er gleich morgen schon für 2 Monate in den Urlaub fährt. Da muss er vorher schnell noch einen Marathon laufen. Christopher hat seine Tochter Ann-Sophie mitgebracht. Die 11jährige wird heute ihren ersten Halbmarathon schaffen. Respekt!
Claudia und Peer laufen wieder im Gleichschritt und Claudia gewinnt heute die Frauenwertung.
Gut, dass man bei jeder Runde auch gleich noch die Kleiderfrage korrigieren kann. Die Runde ist mir bestens bekannt und auch die Steigungen überraschen mich nicht mehr. Die Sollzeit beträgt 8 Stunden, so dass man den Lauf auch genießen kann. Das hatte ich mir für heute auch vorgenommen. Die Alternative wäre für mich ein langer Trainingslauf gewesen, da habe ich mich lieber für den Marathonlauf in Süchteln entschieden. Hier kann ich doch mit Gleichgesinnten in angenehmer Atmosphäre meine Marathonzahl wieder etwas vergrößern.
So komme ich dann auch zufrieden nach 5:36:18 ins Ziel und belege damit Platz 5 bei den Männern. Natürlich beträgt hier die Finisherquote wieder 100 Prozent
Wir genießen noch den schönen Sonnenschein und feiern uns und unsere Erfolge mit Kuchen, Würstchen und alkoholfreiem Bier. Dann erfolgt die Siegerehrung durch Claudia und jeder erhält noch einen Automatikschirm als Präsent. Den können wir in den nächsten Wochen sicher noch gut gebrauchen.
In der nächsten Woche gibt es am 3. und 4. Oktober hier sogar die Möglichkeit zum Doppelstart. Kein Wunder, dass so noch in diesem Jahr bereits die 75. Auflage am 05.12. gefeiert werden kann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.