Derby: RWO gegen RWE

Anzeige
Kampfszene aus dem Hinspiel in Essen.

Oberhausen. Derbyfieber rund ums Stadion Niederrhein, morgen kommt es zum Klassiker RWO gegen RWE. Anpfiff ist um 14 Uhr.

Sportlich war das Hinspiel ein Fußballfest. Über 10.000 Zuschauer sahen beim 4:4 in Essen ein Offensivspektakel. Rund um die Partie gab es allerdings auch weniger erfreuliche Zwischenfälle.
Es kam zu gegenseitigen Angriffen von Fangruppierungen der beiden Clubs, zudem wurden beim Spiel Feuerwerkskörper und Pyrotechnik gezündet. Solche Szenen wollen die Verantwortlichen beider Clubs beim Rückspiel nicht sehen, da herrscht in den Lagern der beiden Traditionsclubs absolute Einigkeit.
Die Stadiontore werden bereits zwei Stunden vor Anpfiff, also um 12 Uhr geöffnet, sowohl im Heim- wie auch im Gästebereich. Zur gleichen Zeit öffnen selbstverständlich auch die dortigen Kassenhäuschen.
Um die Verkehrslage vor allem bei der Anreise zu entspannen, empfiehlt der Verein eine Fahrt zum Stadion mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Sportlich geht es morgen darum, im Aufstiegskampf Kontakt zur Tabellenspitze zu halten. Ein Sieg ist angesichts des Rückstandes auf Aachen eigentlich Pflicht. Schlechte Nachricht im Vorfeld: Kapitän Benjamin Weigelt, Nick Brisevac und Tobias Hötte stehen nicht zur Verfügung. Die Grippe hat sie erwischt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.