Endurance Sportler zahlreich vertreten

Anzeige
Frauenpower beim Rhein- Ruhr Marathon: Katrin Schaefer und Heike Dallmann vom OTV Endurance Team
 
Doppelt starkes Duo: Sascha Kowalski und Timo Schaffeld starteten in Überruhr über die 10 und 5 Kilometer Distanz

Endurance Team beim Rhein-Ruhr Marathon

Bei der 32. Auflage des Rhein Ruhr Marathons quer durch Duisburg stellte das Endurance Team eine 7-köpfige Mannschaft. Wie bereits in den letzten Jahren stellte der Zieleinlauf in der Schauinsland- Reisen Arena vor zahlreichen Zuschauern einen sehr bewegenden Moment dar.
Benedikt Strätling lief als Pacemaker für die 3 Stunden Grenze die gesamte Marathondistanz in einem sehr gleichmäßigen Tempo. Nach 2:58,43 Std. kam er auf dem Silberrang seiner Altersklasse ins Ziel.
Für die halbe Distanz hatten sich 4 Athleten des Audauerteams entschieden. Heike Dallmann lief die 21,1 Kilometer lange Strecke im 1:44,43 Std. und erreichte das Ziel auf Rang 5 der W50. Markus Hornickel folgte seiner Teamkollegin in 1:54,17 Std. Nach 2:03,14 Std. überquerte Sabine Dietrich die Ziellinie. Katrin Schaefer komplettierte das Quartett mit einer Zeit von 2:09,50 Std.
Für den Inliner Marathon entschieden sich Andrea Berg und Talitha Lange. Andrea Berg benötigte für die 42,195 Kilometer lange Strecke 1:43,11 Std. und belegte Rang 11 der W40. Talitha Lange überquerte nach 1:57,09 Std. die Ziellinie und belegte den 5. Platz in ihrer Altersklasse.

Kowalski und Schaffeld mit Doppelstart in Überruhr

Beim 25. Sommernachtslauf der TLV Germania Überruhr in Essen am vergangenen Freitag startete das OTV Duo Sascha Kowalski und Timo Schaffeld gleich doppelt. Beide Oberhausener gingen sowohl über die 5 Kilometer Strecke als auch über die 10 Kilometer Distanz an den Start. Sascha Kowalski lief die 5 Kilometer in 18:27 min, für die 10 Kilometer benötigte er 40:18 min. Damit siegte er über beide Strecken in der M30. Timo Schaffeld belegte über 5 Kilometer in 17:57 den Bronzerang in der MJ20 und siegte über 10 Kilometer in 41:38 min in derselben Altersklasse.

OTV zahlreich unterwegs

Einen Tag später starteten einige Sportler des OTV Endurance Teams dann bei verschiedenen Events.
Auch hier zeigte sich Sascha Kowalski mit einem Doppelstart während seiner Vorbereitung für die ASICS Xtrails Houffalize Summer Edition von einer guten Seite. Beim 33. Neusser Sommernachtslauf lief er über die 10 Kilometer in 40:31 min auf den sechsten Platz der M30. Beim ENNI Donkenlauf in Neukirchen Vluyn erreichte er über die 5 Kilometer Distanz mit einer Zeit von 18:39 min den ersten Platz der M30. Jutta Wolter und Carmen Zuber standen ebenfalls beim Donkenlauf an der Startlinie. Jutta Wolter lief die 5 Kilometer Strecke in 29:05 min. Carmen Zuber startete über die doppelte Distanz. Nach 10 Kilometern blieb für sie die Uhr im Ziel nach 47:01 min stehen. Damit sicherte sie sich neben einem vierten Platz in der Gesamtwertung auch den Silberrang in der weiblichen Hauptklasse.
Heike Dallmann startete bei der vierten Auflage des Ahrathon Erlebnislaufes. Für die Halbmarathondistanz von 21,1 Kilometern benötigte die Athletin des OTV Endurance Team 3:29,38 Std.
Für Markus Althoff führte der Weg nach Meschede zum 8. ITH Hennesee Triathlon.
Die 1,4 Kilometer lange Schwimmstrecke wurde im Hennesee ausgetragen. Anschließend folgte die 44 Kilometer lange Radstrecke, die mit einigen steilen Anstiegen recht anspruchsvoll war. Der abschließende 10 Kilometer Lauf wurde auf einer ebenfalss welligen Runde ausgetragen. Markus Althoff kam nach 2:45,57 Std. auf Rang 6 der M45 ins Ziel.
Katrin Schafer startete beim Altstadtlauf in Kempen. Trotz sommerlichen Temperaturen und allergiebedingten Problemen lief sie in 57:37 min über die 10 Kilometer lange Strecke auf den vierten Platz der W30.
Martin Winkler startete beim Grönegau Triathlon in Melle. Für die Distanz von 400 Meter Schwimmen, 16 Kilometer Rad fahren und 5 Kilometer laufen benötigte er 1:06,52 Std.

Endurance Duo beim Triathlon in Bocholt

Beim Bocholter Aasee Triathlon stand mit Stephan Kordel und Christoph Schnabel ein OTV- Duo an der Startlinie. Über die Distanz von 2 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Rad fahren und 20 Kilometer laufen schlugen sich beide gut. Stephan Kordel finishte nach 5:17,19 Std., gefolgt von seinem Teamkollegen Christoph Schnabel, der nach 5:28,19 Std. die Ziellinie überquerte. Für Schnabel war es die erste Mitteldistanz und auch wenn die Freude über das Rennen erst ein wenig später kam, konnte er sich bereits mit dem Gedanken anfreunden nächstes Jahr seinen ersten Ironman anzugehen.

Abschluss beim Tengelmannlauf

Bei der Premiere des 20. Tengelmann- Laufes in Mühlheim trat das Endurance Team wieder mit einer größeren Mannschaft an.
Über die 10 Kilometer starteten gleich 7 Sportler des Audauersportabteilung. Andrea Berg lief als einizige Frau des Teams nach 10 Kilometer und 53:03 min über die Ziellinie. Timo Schaffeld belegte mit einer Zeit von 37:36 min den ersten Platz in der MJU20. Beim anschließenden 5 Kilometer-Lauf lief er in 18:35 min auf den Silberrang seiner Altersklasse. Martin Jungblut erreichte über die 10 Kilometer in 38:32 min Rang 2 in der M40. Sascha Kowalski überquerte nach 39:01 min die Ziellinie und sicherte sich somit den Sieg in der M30. Auch er startete beim anschließenden 5 Kilometer-Lauf und lief dort nach 19:26min ins Ziel.
Michael Splittorf benötigte für die 10 Kilometer lange Strecke 39:21 min und belegte somit den Bronzerang in der M50. Markus Gördes blieb mit 40:10 min knapp über der 40 Minuten Marke und sicherte sich Rang 3 der M40. Christian Kordel komplettierte das tolle Mannschaftsergebnis mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 52:30 min.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.