Erfolgreicher Start für den OTV beim Swim & Run in Essen

Anzeige
Endurance-Team beim Swim & Run
Zum zweiten Mal in Folge richtete der Verein RuWa Dellwig am 14.5.17 den Swim & Run im Freibad Essen Hesse aus. Der Wettkampf besteht aus den Einzeldiziplinen 500m Schwimmen und 5 km Laufen, die nacheinander ohne aktive Pause zu absolvieren sind.
Sechs Mitglieder des OTV Endurance Team haben an der gut organisierten Veranstaltung unter guten Wetterbedingungen sehr erfolgreich teilgenommen.
Sieger der männlichen Wertung und schnellster Teilnehmer der Veranstaltung war einmal mehr Timo Schaffeld (Jg. 96). Da die Belegung der Schwimmbahnen willkürlich und nicht nach Meldezeiten erfolgt ist, musste sich Timo die Bahn mit schwächeren Schwimmern teilen, die er mehrmals überholen musste. Er lief als Dritter in die Wechselzone herein. Nicht gekannte Probleme beim Anziehen der Laufschuhe vergrößerten den Abstand zu dem Führenden Till Patzke. In einem engagierten Rennen überholte Timo den Konkurrenten bei ca. km 3,5. Es entwickelte sich daraufhin ein spannendes Finish, welches Timo auf den letzten 400 m knapp für sich entscheiden konnte. Er siegte in schnellen 0:24:13,78 vor Till Patzke in 0:24:19,88.
Fred Torke bereitet sich derzeit auf die Mitteldistanz im Triathlon vor. Er profitierte eindeutig von seiner hervorragenden Laufleistung und überholte auf dem Rundkurs die Mehrzahl der „Schwimmer“, die vor ihm aus dem Becken gestiegen sind. Mit einer Endzeit von 0:30:13,53 wurde er Dritter (AK 50) vor seinem Teamkollegen Markus Althoff 0:30:44:62, der sich aktuell für den Ironman in HH vorbereitet und den Wettkampf voll aus dem Training bestritt.
Für die Aktiven Miriam Seidel, Silke Kleinke und Ralf Schaffeld war es überhaupt der erste Start bei einer Schwimmveranstaltung. Die drei OTVler haben seit Oktober 2016 unter Anleitung der Teamkollegen Sabine Dietrich und Markus Althoff die Freistil-Schwimmtechnik erlernt. Entsprechend groß war die Aufregung vor dem ersten Start. Die Schwimmer starten mit bis zu 6-8 Personen auf einer Bahn, recht groß ist das Gedränge. So erwischte Silke Kleinke eine denkbar ungünstige Bahn, da eine Teilnehmerin konstant mittig statt rechts außen geschwommen ist. Silke fehlte die Erfahrung, an der Aktiven vorbei zu schwimmen. Sie kam total aus dem Takt und konnte ihre guten Trainingsleistungen nicht umsetzten. Trotzdem kämpfte sie sich auf der Laufstrecke ins Rennen zurück und wurde 4 in der AK 40. Miriam Seidel schwamm trotz großer Nervösität die 500m ruhig in ihrem Tempo durch. Das gute Schwimmergebnis gab ihr Sicherheit auf der Laufstrecke und sie wurde mit dem 3. Platz in der AK 40 belohnt. Ralf Schaffeld setzte die Anweisungen des Betreuerteams perfekt um und ließ sich durch die vielen Wellen und Überholmanöver der Konkurrenten nicht aus dem Takt bringen. In knapp 12 Minuten erreichte er das Ziel und freute sich dank einer guten Laufleistung in insgesamt 0:34:13,83 über den 7. Platz in der AK 50.
Mit diesen guten Leistungen gehen die Aktiven zuversichtlich zum ELE Triathlon am 28.5.17 in Gladbeck an den Start.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.