Gelungener Blau-Gelber Auftakt bei schwierigem Geläuf

Anzeige
Startaufstellung vor dem Vereinsheim an der Ankerstraße

Rundkurs über 29 bzw. 49 km

Für die Vereinsmitglieder des Blau-Gelb 1928 Oberhausen und Radsportler aus der näheren Umgebung war die am Samstag angebotene erste Saisonausfahrt mit über 40 Teilnehmern eine gelungene Veranstaltung.
Die am Vereinsheim eingefundenen Teilnehmer waren ganz heiß darauf, beim Start in die neue Radsportsaison dabei zu sein. Temperaturen kurz über dem Gefrierpunkt veranlassten die Aktiven bereits wenige Minuten vor dem offiziellen Beginn zu starten. Unter ihnen waren auch einige Gastfahrer von Sturmvogel Mülheim.
Den Teilnehmern wurden drei Routen zur Auswahl gestellt. Eine Strecke für den Nachwuchs führte über 29 km. Des Weiteren gab es den Kurs über 49 km, alternativ mit Aufstieg zur Haniel Halde.
Vom Vereinsheim aus befuhren die Radler die Strecken über den Kanaluferweg, den Emscherradweg, die HOAG Trasse in Richtung Zeche Sterkrade, die Kirchellener Straße vorbei an der Haniel Halde bis zur Grafenmühle.
Dort kehrten die Teilnehmer der kürzeren Runde um und fuhren vorbei an der Schöttelheide unterhalb der Haniel Halde weiter über den Radweg der alten Zechenbahn Jacobi-Haniel. Der weitere Weg führte sie über das Olga Gelände und den Kanaluferweg zurück zum Vereinsheim.
Für die anderen Telnehmer ging es ab Grafenmühle weiter zur Sträterei, dann Richtung Flughafen Schwarze Heide vorbei an Heidhof- und Heidesee über die Rotbach-Route zurück über Grafenmühle bis zur Haniel Halde. Einige Mountainbiker gönnten sich den Abstecher zum Haldengipfel. Wie alle anderen ging es dann über die 29-er Runde zurück.
Nach der Einkehr im Vereinsheim gab es reichlich Gelegenheit, die leeren Speicher der Fahrer wieder aufzufüllen. Allem Anschein nach hatten die Teilnehmer reichlich Spaß dabei gewesen zu sein und ohne Sturz bzw. Defekt das Ziel erreicht zu haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.