Große Beteiligung beim Werfertag der DJK SG Tackenberg

Anzeige
Im Volksparkstadion in Sterkrade richtete die DJK SG Tackenberg ihren Werfertag aus, an dem 36 Athleten teilnahmen. Nicht nur Tackenberger, für die es gleichzeitig die Vereinsmeisterschaft im Wurfdreikampf war, sondern auch Schüler/innen vom TC 69 und Jan Ruhrmann vom LAV Bayer Uerdingen/Dormagen nahmen daran teil.
Bei den Männern siegte dreimal Florian Pahsen vor Daniel Niesner und Jules Moto. Florian warf den Speer 33,21 m weit, den Diskus 24,96m und stieß die Kugel 10,48 m.
Außer Wertung startete Jan Ruhrmann (U 20), zusammen mit seinen Eltern, im Stammverein der DJK SGT, obwohl er z Zt Wettkampfpause hat und sich danach auf die kommende Saison vorbereitet. Die Kugel stieß Jan 14,90 m weit, warf den Diskus 44,53 m und der Speer landete bei 46,43 m.
Bei den Schülern M 15 heißt der Sieger Tim Schwarzbäcker. Er überzeugte mit einer persönlichen Bestleistung von 11,12 m im Kugelstoßen, warf den Speer 29,37 und der Diskus landete bei fast der gleichen Weite bei 29,56 m. Ein Jahr jünger waren die Schüler M 14 und hier siegte Lars Niermann (SGT) mit 1.399 Punkten, dicht gefolgt von den Marco Passmann (1.390 Pkt) und Alexander Rimkus (beide TC 69). Lars hatte mit 9,70 m im Kugelstoßen und 27,04 m im Diskus und im Speerwurf 27,85 m seine besten Ergebnisse und Marco überzeugte im Speerwurf mit der Weite von 26,45 m und der ausgezeichneten Weite im Speerwurf von 30,02 m. Sein bestes Ergebnis hatte Alexander im Diskuswurf von 26,74 m.
Leider beendete Yannick Smajlovic (M 12) den Wettkampf nach der zweiten Disziplin. Im Kugelstoßen stieß er 9,55 m weit und beim Speerwurf rutschte er beim Stemmschritt aus und musste verletzt im Krankenhaus behandelt werden. Hier betrug sein bestes Ergebnis 30,52 m.
Bei den Männern traten die Teilnehmer in den verschiedenen Altersklassen an. Ralf Ingenwerth (M 45) (Oberhausen) gewann mit folgenden Ergebnissen: Kugel 7,99 m, Diskus 26,38 und Speer 24,85 m.Sieger in der Klasse M 50 wurde Ralf Ruhrmann mit sehr guten 10,41 im Kugelstoßen, 30,63 m mit dem Diskus und 25,10 m Speer. Gerhard Schwers gewann in der Klasse M 55 (Kugel 8,61 m – Diskus 25,34 m und Speer 25,30 m).

Lea Biegisch gewann in der weiblichen Jugend U 18. Die 15-jährige Kathrin Boddenberg siegte mit 1.159 Punkten (Kugel 8,28, Speer 17,81 m und Diskus 19,96 m) vor Leonie Behr (Tc 69) mit 1.127 Punkten. Leonie erzielte ihr bestes Ergebnis mit dem Diskus und der Weite von 23,65 m. Ein Jahr jünger ist die Siegerin Jasmine Waklatsi (Kugel 7,96 m, Speer 16,23 m und Diskus 18,84 m). In der Klasse W 13 gewann Lea van Dellen mit 974 Punkten und bei den Schülerinnen W 12 siegte Jule Goddinger mit 961 Punkten (Kugel 6,52 m, Speer 11,60 m und Diskus 17,14 m).
Den Werfer-Dreikampf bestritten auch die Seniorinnen. Hier siegte in der Klasse W 30 Melanie Niesner. Birgit Schwers, Tackenberger Trainerin, gewann in der Klasse W 50 mit 1.390 Punkten. Sie stieß die Kugel 9,53 m weit, warf den Diskus 27,77 m und der Speer landete bei 26,18. Zweite wurde Dorothee Kämmerer mit 1.033 Punkten (Kugel 7,26 m, Diskus 14,44 m und Speer 17,40) gefolgt von Anke Ruhrmann, die sich über ihre persönliche Bestleistung im Kugelstoßen von 7,32 m sehr freute. Maria Rhode-Spickenbom gewann in der Klasse W 55. Älteste Teilnehmerin Ellen Weber (W 75) konnte ihre bisherige Leistung nicht verbessern und stieß die Kugel 5,64 m weit.

Zum Abschluss des Wettkampftages gab es in gemütlicher Runde Grillwürste, Salate, Kuchen und Getränke.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.