Großer Preis geht nach Hamburg

Anzeige
Oberhausen: Mellinghofer Straße | 125 Fahrer traten am Pfingstsonntag bei kühlen 13 Grad zum Hauptrennen der 66. Auflage des Internationalen Rück XXXL-Radrennens an. Ausgerichtet vom RSV Blau-Gelb 1928 Oberhausen e.V. legten die A/B-Elite und KT-Profis auf dem 4km langen Rundkurs im 3-Städte-Eck Essen, Mülheim, Oberhausen in 30 Runden 120km zurück.

Während sich im ersten Rennabschnitt kein Fahrer entscheidend vom Hauptfeld absetzen konnte, bildete sich nach etwa der Hälfte des Rennens eine sechsköpfige Spitzengruppe um Raphael Freienstein (Team Kuota Lotto), Nikodemus Holler (Team Stradalli-Bike-Aid), Dominic Klemme (Stevens Racing Team Hamburg), Alexander Nordhoff (Team Radon Blitz Spich), Justin Oien (Axeon Hagens Behrmann) und Daniel Westmattelmann (Team Kuota Lotto) heraus, die Runde um Runde ihren Vorsprung vergrößern konnte. Die vierköpfige Verfolgergruppe mit Daniel Abraham (Marco Polo Cycling Refugee Team), Alexander Gottfried (Cycle your Life), Marcel Meisen (Team Kuota Lotto) und Roberto Vukovic (SG Radschläger Düsseldorf 1970 e.V.) vermochte mit den Führenden nicht Schritt zu halten, so daß das Sextett unangefochten in die Schlußrunde ging.

Nach einer Fahrzeit von 2 Stunden 43 Minuten und 42 Sekunden (was einem Stundenmittel von fast 44km/h entspricht) entschied Dominic Klemme den Sprint der Spitzengruppe vor Raphael Freienstein und Daniel Westmattelmann für sich und konnte so den Großen Preis des Möbelhauses Rück XXXL mit nach Hamburg nehmen.

Abgeschlagen mit einem Rückstand von 2 Minuten und 14 Sekunden bzw. 2 Minuten um 54 Sekunden rollten die Verfolger und das Hauptfeld über die Ziellinie.
2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
833
Wolf Wigman aus Oberhausen | 16.05.2016 | 16:45  
3.551
Ralf Wittmacher aus Oberhausen | 17.05.2016 | 14:50  
24.051
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 19.05.2016 | 19:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.